Frauen des SV Herbern haben zu viele Baustellen im Team

Fußball: Bezirksliga

Die Bezirksliga-Damen des SV Herbern mussten am Sonntag im Auswärtsspiel bei Borussia Münster die zweite Niederlage in Folge einstecken. In Münster verlor das Team mit 1:2 (1:1).

Herbern

, 12.10.2020, 11:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Celine Lutter (l.) traf zur SVH-Führung.

Celine Lutter (l.) traf zur SVH-Führung. © Helga Felgenträger (A)


Bezirksliga 7
Münster – SV Herbern 2:1 (1:1)

Mack brauchte nach dem Spiel nicht lange, um nach einer Erklärung für die Niederlage zu suchen. In seinem Fazit kam seine Mannschaft nicht gut weg: „Wir haben verloren, weil wir im Moment einfach zu viele Baustellen im Team haben. Es gibt zu viele Spielerinnen, die noch einiges nacharbeiten müssen.“ Dies habe die 1:2-Niederlage gegen Münster deutlich gezeigt.

Dabei ging es gut los für den SVH. Celine Lutter brachte die Gäste nach 23 Minuten in Führung. Auf halbrechter Position zog Lutter ab. Die Kugel schlug unten links im Tor ein (23.). Eigentlich hätte man durch den Führungstreffer mehr Sicherheit gegen den Aufsteiger aus Münster erwartet. Dies war nicht so. Die Führung hielt nur zwei Minuten. Nach vielen Unkonzentriertheiten in der Hintermannschaft mussten die Herbernerinnen in der 25. Minute den Gegentreffer hinnehmen.

Auch nach dem Seitenwechsel wurden die vielen Unkonzentriertheiten und die daraus resultierenden individuellen Fehler nicht abgestellt. Münster nutzte das zum 2:1 (54.). Mack reagierte und brachte in der Schlussphase frische Offensivkräfte im Tausch gegen Abwehrspielerinnen, doch das brachte den gewünschten Ausgleich nicht mehr. „Am Ende hat es einfach nicht gereicht. Wir waren nicht in der Lage Münster etwas entgegenzusetzen. Wir müssen im Training einiges Aufbereiten“, erklärte Mack unmissverständlich. Der SVH fällt nach vier Spielen und erst drei Punkten auf Platz zwölf.

Eingesetzte Spielerinnen SV Herbern: Blesenkämper – Hönekop, M. Urban, Vogel, Lutter, M. Kruckenbaum, L. Urban, Große-Budde, H. Kruckenbaum, Jaspert, Vorlop, Hüsemann, Wegmann, Heitplatz

Tore: 0:1 Lutter (23.), 1:1 (25.), 2:1 (54.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt