Gedächtnislauf: Peter Stutznäcker setzt Glanzlicht

KREISGEBIET Peter Stutznäcker vom SV Herbern setzte das Glanzlicht beim 23. August-Blumensaat-Gedächnislauf in Essen. Mit einer Laufzeit von 37:35 Minuten siegte er in der AK M45 über die Zehn-Kilometer-Distanz und verwies damit Matthias Schaaf vom LSF Werne auf den zweiten Platz, der nur neun Sekunden nach Stutznäcker ins Ziel kam.

von Von Henner Henning

, 25.11.2007, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Über die Halbmarathon-Strecke setzte Elisabeth Kebbedies vom TV Werne ein Ausrufezeichen. In 1:37,35 Stunden wurde sie in der AK W40 Zweite und belegte in der Gesamtwertung Rang sieben. Auf Platz zehn in der AK W35 lief Iris Holtrup. Nach 1:57, 20 Stunden überquerte sie die Ziellinie und kam damit auf den 40. Rang in der Gesamtwertung.

Über die Halbmarathon-Strecke setzte Elisabeth Kebbedies vom TV Werne ein Ausrufezeichen. In 1:37,35 Stunden wurde sie in der AK W40 Zweite und belegte in der Gesamtwertung Rang sieben. Auf Platz zehn in der AK W35 lief Iris Holtrup. Nach 1:57, 20 Stunden überquerte sie die Ziellinie und kam damit auf den 40. Rang in der Gesamtwertung.

Lesen Sie jetzt