Handballer des TV Werne haben über die Nutzung der Halle entschieden

Handball

Die Sporthallen in Werne sind geöffnet, die Sportvereine dürfen - unter Auflagen - wieder trainieren. Jetzt haben die Handballer des TV Werne entschieden, wie sie damit umgehen wollen.

Werne

, 17.05.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Handballer des TV Werne müssen sich wohl noch ein bisschen gedulden, bis sie wieder spielen können.

Die Handballer des TV Werne müssen sich wohl noch ein bisschen gedulden, bis sie wieder spielen können. © Döring

Auch Werne haben die ersten Corona-Lockerungen im Sportbereich bereits erreicht. Die Sporthallen öffnen wieder, auch die Sportplätze dürften normalerweise wieder genutzt werden, Nach den Fußballern und Basketballern haben nun auch die Handballer entschieden, ob sie die Auflagen erfüllen wollen und können.

Jetzt lesen

„Theoretisch könnten wir schon in die Halle“, weiß Patrick Siegel, Abteilungsleiter der Handballer. „Aber wir dürften wohl nur mit maximal fünf Leuten und die dann mit Mindestabstand. Wie soll man sich beim Handball denn daran halten? Da haben wir gesagt, dass wir noch darauf verzichten.“

Stattdessen hat er nun einen Termin vor Augen, auf den viele Amateursportler hoffen. „Es heißt ja, dass wohl ab dem 30. Mai die Kontaktsportarten wieder erlaubt sein sollen“, so Siegel. „Das wäre für uns natürlich super, darauf hoffen wir aktuell einfach.“

Jetzt lesen

So richtig vorstellen kann es sich der Abteilungsleiter aber nicht, dass sie so bald schon in der Halle wieder losgehen kann. „Ich glaube da momentan einfach noch nicht wirklich dran, dass es dann so weit kommt“, so Siegel. „Für mich ist das momentan noch nicht so richtig absehbar. Aber es wäre natürlich schön für uns, wenn es klappen würde.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt