Herbern und Ottmarsbocholt weiter - Lünen und Olfen sind raus

Hallenfußball-Kreismeisterschaft

Der SV Herbern und Ausrichter BW Ottmarsbocholt haben sich bei den Hallenfußball-Kreismeisterschaften für die Finalrunde am Sonntag qualifiziert. SuS Olfen, Davaria Davensberg und der SC Lünen dagegen sind in der Vorrunde ausgeschieden.

KREISGEBIET

, 17.01.2014, 22:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der SV Herbern (gelb) ist weiter, der SuS Olfen ist ausgeschieden.

Der SV Herbern (gelb) ist weiter, der SuS Olfen ist ausgeschieden.

Es war die einzige Begegnung, in der Herbern ohne Torerfolg blieb. Es folgte ein 10:0 gegen den hoffnungslos überforderten C-Ligisten SC Lünen. Allein Steven Farchmin traf dreimal. Auch im Ascheberger Gemeindeduell behielt das Team von Trainer Christian Bentrup mit 2:1 gegen Davensberg die Oberhand.Steven Farchmin schoss den SVH schnell in Führung. Davensbergs Rohjat Atalan musste kurze Zeit später nach einem Foul für zwei Minuten auf die Bank. Anstatt die Führung in Überzahl auszubauen, glich Davensberg durch Sebastian Kaiser aus. 20 Sekunden Überzahl blieb dem Landesligisten übrig. Nils Venneker nutzte die Zeit zum 2:1-Siegtreffer. Den Gruppensieg sicherte der SV Herbern durch einen 3:1-Sieg gegen den SuS Olfen. Niels Kleischmann schoss Olfen zwar in Führung. Dann drehten aber Dominick Lünemann, Lukas Mangels und abermals Dominick Lünemann die Begegnung.

Olfen kam letztlich in den vier Gruppenspielen zu zwei Erfolgen: Gegen den viermal unterlegenen SC Lünen (4:0) und zum Abschluss gegen den Finaltagteilnehmer BW Ottmarsbocholt (4:2). Justus Radke traf dreimal und Sebastian Middeke einmal für Olfen. Trotzdem fehlte dem Klub ein Punkt zum Weiterkommen. "Ottmarsbocholt hat wirklich eine gute Hallenmannschaft. Die haben uns auch beim Davert-Pokal besiegt. Die sind verdient weiter", lobte Herberns Coach Christian Bentrup den Konkurrenten. Er zeigte sich auch mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. Kein Wunder: Im vergangenen Jahr war sein Team zu diesem Zeitpunkt der Veranstaltung schon ausgeschieden.

Lesen Sie jetzt