Hinter dem Davertpokal 2021 stehen noch viele Fragezeichen

Hallen-Fußball

Eigentlich sollte im Januar 2021 der SV Herbern den beliebten Davertpokal ausrichten. Doch ob es aufgrund der Corona-Krise dazu kommt, ist weiterhin unklar. Zu viele Fragezeichen sind offen.

Herbern

, 22.07.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ob der Davertpokal auch im kommenden Januar stattfinden kann, ist aufgrund der Corona-Krise weiter unklar.

Ob der Davertpokal auch im kommenden Januar stattfinden kann, ist aufgrund der Corona-Krise weiter unklar. © Johanna Wiening

Immer wenn der Davertpokal in den ersten Tagen des Januars eines Jahres ausgerichtet wird, kommen mehrere Hundert Zuschauer in die Sporthalle an der Nordkirchener Straße in Ascheberg. Wegen der Corona-Krise steht der diesjährige Ausrichter SV Herbern vor einigen Problemen.

„Wie soll man das machen, wenn in der kleinen Halle normalerweise 300 Zuschauer Schulter an Schulter stehen?“, fragt sich der SVH-Vorsitzende Jürgen Steffen. Und selbst wenn man nur 150 Zuschauer in die Halle lassen würde, käme ein neues Problem auf: „Was macht man, wenn dann 300 Leute erscheinen?“

Jetzt lesen

„Es gibt schon viele Fragen“, so Steffen weiter. Bislang ist das Fußball-Turnier aber noch nicht offiziell abgesagt. „Wir wollen uns jetzt erst Gedanken machen“, erklärt der Vorsitzende der Herberner. Erstmal wollte man in Herbern wieder den Trainingsbetrieb starten. In der nächsten Zeit werde man sich nun zusammensetzen, um all diese Fragen zu beantworten.

Schließlich kann der Verein dies nicht alleine entscheiden. Die Gemeinde Ascheberg muss mit in die Besprechungen einbezogen werden. Schließlich müsse bei der Ausrichtung des Turniers auf die Vorschriften des Gesundheitsamtes geachtet werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt