Holger Möllers äußert sich zu seinem Aus am Saisonende: „Es war vollstes Verständnis da“

hzTrainerwechsel

Holger Möllers verlässt den SV Herbern - diese Entscheidung steht bereits fest. Jetzt äußert sich der Trainer selbst zu seinem Aus, der bevorstehenden Rückrunde und seiner Nachfolge.

Herbern

, 06.01.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist ein Paukenschlag für den SV Herbern: Holger Möllers verlässt den Verein nach vier Jahren als Cheftrainer am Saisonende. Während der Verein den 48-Jährigen gerne auch noch für die kommende Saison gebunden hätte, hat der Trainer des Landesligisten eine andere Entscheidung getroffen.

Jetzt lesen

„Ich habe unheimlich viel in diesen Job investiert. Wahrscheinlich auch mehr als einige andere Trainer“, sagt der 48-Jährige. „Aber irgendwann ist es genug. Dann muss man sich auch mal bewusst die Auszeit nehmen.“ Ab Sommer werde er dann die freie Zeit nutzen, um andere Dinge anzugehen. Möglicherweise stehe auch ein weiterer Trainerschein für ihn an.

„Die Jungs haben da sicherlich nicht unbedingt mit gerechnet“

Seine Mannschaft hat er die Entscheidung beim ersten Training im neuen Jahr, kurz vor dem Davertpokal, mitgeteilt. „Die Jungs haben da sicherlich nicht unbedingt mit gerechnet“, gibt Möllers zu. „Aber sie kennen mich auch und wissen, was ich in den letzten Jahren investiert habe. Deswegen war vollstes Verständnis da.“

Jetzt lesen

Vier Jahre lang war Holger Möllers Trainer beim Landesligisten. Und die waren meistens erfolgreich. So erreichten die Herberner unter seiner Leitung unter anderem in der Saison 2017/2018 den dritten Platz in der Liga. Im Sommer 2019 holten sie sich den Sieg im Kreispokal.

Jetzt lesen

Bevor sich Holger Möllers aber vom SV Herbern verabschiedet, will er mit dem Landesligisten auch in dieser Saison eine gute Rückrunde spielen. Derzeit steht die Mannschaft auf dem fünften Platz in der Tabelle und hat durchaus noch Chancen, etwas weiter nach oben zu klettern. „Ich freue mich jetzt nochmal auf die Rückrunde, da will ich nochmal eine gute Zeit mit den Jungs haben“, so Möllers. Die Motivation sei da auf keinen Fall flöten gegangen.

Wie es aber danach mit seiner Nachfolge weitergeht, steht noch nicht fest. Der Verein führe derzeit mehrere Gespräche, hieß es bereits in der Pressemitteilung. Auch ob der Rest des Trainerteams über das Saisonende noch beim SV Herbern bleiben wird, steht bisher noch nicht fest. „Das ist ja nochmal eine andere Entscheidung. Die werden das mit Sicherheit unabhängig machen von meiner Person“, erklärt Holger Möllers.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt