Holger Möllers wird dem SV Herbern fehlen

hzKommentar

Es ist ein Paukenschlag: Holger Möllers verlässt den SV Herbern nach vier Jahren als Trainer im Sommer. Eine Entscheidung, die für den Verein bedauernswert ist, findet unsere Kolumnistin.

Herbern

, 06.01.2020, 05:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für seine engeren Vertrauten war es absehbar, für viele andere aber eine große Überraschung - Holger Möllers, Trainer des Landesligisten SV Herbern, verlässt den Verein im Sommer. Vier Jahre lang war der 48-Jährige der verantwortliche Coach, geht jetzt aber auf eigenen Wunsch.

Jetzt lesen

Eine Entscheidung, die der SV Herbern mit Sicherheit bedauern wird. Denn mit Holger Möllers verliert der Verein nicht nur einen erfolgreichen Trainer, sondern auch eine starke Persönlichkeit, die für den Fußball lebt. Der 48-Jährige hat in den vier Jahren viel in den Verein investiert, sicherlich mehr als es andere Trainer tun. Außerdem ist es ihm in erster Linie zu verdanken, dass Spieler wie Whitson oder Airton den Weg zum SV Herbern gefunden haben. Gekrönt wurden die Anstrengungen durch den einen großen Erfolg - den Gewinn des Kreispokals in der Saison 2018/2019.

Jetzt lesen

Aber vier Jahre voller Einsatz kosten auch Kraft. Und es waren ja nicht nur vier Jahre SV Herbern, sondern auch fünf Jahre beim TuS Ascheberg, die Holger Möllers hinter sich gebracht hat. Mehr als nachvollziehbar also, dass man nach neun Jahren mit Trainingsplanungen, Sonntagen auf dem Fußballplatz und Analysen mal eine Pause braucht. Und wer weiß: Vielleicht sieht man Holger Möllers ja bereits früher wieder auf einer Trainerposition, als jetzt gedacht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt