Jens Haarseim mit Schmerzen: Steht der SV Herbern in der Vorbereitung ohne Torwart da?

hzSV Herbern

Torwart Sven Freitag wird dem SV Herbern in der Rückrunde verletzt fehlen. Beim Davertpokal hat sich nun auch Jens Haarseim eine Blessur zugezogen. So geht es dem Torwart.

Herbern

, 09.01.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Anpfiff beim Davertpokal. Der SV Herbern spielt im letzten Zwischenrundenspiel gegen Davaria Davensberg. Und die Zuschauer staunen. Im Tor steht nicht, wie in allen Partien zuvor, der Herberner Keeper Jens Haarseim. Stattdessen hält Leon Fenker, eigentlich seit dem Sommer nicht mehr im Dienst für die Herberner, den Kasten sauber.

Jetzt lesen

„Jens hat muskuläre Probleme, da wollen wir auf Nummer sicher gehen“, sagte Patrick Meistrell schon kurz nach der Partie. Bis zum Finale unterstützte der Torwart seine Mannschaft nur noch von der Ersatzbank aus. Doch auch am Dienstag danach sind die Schmerzen bei ihm noch nicht verschwunden, verrät er: „Ich spüre schon noch etwas. Es war richtig, mich da rauszunehmen.“

Beide Torhüter des SV Herbern mit Schmerzen

Nach Sven Freitag ist Jens Haarseim nun schon der zweite Herberner Keeper mit einer Blessur. Freitag war im letzten Spiel der Hinrunde gegen RW Deuten schon nach einer guten Viertelstunde verletzt ausgewechselt worden und wird große Teile der Rückrunde sicher verpassen.

Jetzt lesen

Freitag verletzt, Haarseim mit Schmerzen - Stehen die Herberner also zum Start in die Vorbereitung ohne Torwart da? Da kann Haarseim Entwarnung geben. „Es ist bei mir zum Glück nichts ernstes. Ich gehe davon aus, dass ich mit den Jungs ganz normal starten kann.“

„Es wäre schöner, wenn Sven fit wäre“

Dass er - wenn er fit ist - in der Rückrunde durch die Verletzung von Sven Freitag wohl deutlich mehr Spielanteile bekommen wird, ist ihm durchaus bewusst. „Ich werde wohl mehr Partien machen, das ist natürlich schön. Aber am Ende wäre es für uns alle auf jeden Fall schöner, wenn Sven fit wäre. Auch fürs Training wäre das besser“, so Haarseim.

Jetzt lesen

Für den Torwart kommt der Start in die Vorbereitung nun zur richtigen Zeit. „Wir sind alle hungrig und heiß, dass es endlich wieder losgeht“, sagt er. Mit der aktuellen Tabellensituation sei man zwar zufrieden, aber dennoch: „Wir haben schon noch Ziele. Wir wollen den Tabellenplatz mindestens halten, wenn nicht sogar nach oben gucken.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt