Jubiläumsfahrt des Werner Radsportclubs muss auf 2021 verschoben werden

Radsport

Es sollte dieses Jahr ein großes Jubiläumsevent für den RSC 79 Werne mit der 40. Radtouristikfahrt werden. Doch Corona macht den Veranstaltern nun endgültig einen Strich durch die Rechnung.

Werne

, 30.05.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
So hätte es am Start der Radtouristikfahrt in Werne auch dieses Jahr aussehen können. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2019.

So hätte es am Start der Radtouristikfahrt in Werne auch dieses Jahr aussehen können. Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2019. © RSC 79 Werne

Eigentlich hätte der Radsportverein RSC 79 Werne dieses Jahr ein Jubiläum gefeiert. Denn der Club wollte bereits zum 40. Mal in der Vereinsgeschichte eine Radtouristikfahrt (RTF) veranstalten.

Traditionellerweise wären mehrere hundert Teilnehmer zu diesem Event gekommen, die sich in diesem Jahr zwischen sechs Strecken, von der familienfreundlichen 27-Kilometer-Strecke bis hin zum 205-Kilometer-Marathon für Ausdauersportler hätten entscheiden können. Unter den aktuellen Bedingungen haben die Veranstalter nun schweren Herzens die Entscheidung getroffen, die am 7. Juni geplante RTF abzusagen.

In der Corona-Pandemie stände dieses Event unter der Sorge für die Gesundheit der Teilnehmer und Vereinsmitglieder, so die Verantwortlichen. Im Start und Ziel, auf der Strecke und an den Verpflegungsstationen wäre es schwer geworden, die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten. Der Radclub hofft nun auf das nächste Jahr, um dann wieder beim Traditions-RTF zum gemeinsamen Radfahren einzuladen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt