Kreispokal-Spiel von Eintracht Werne muss abgesagt werden

hzFußball

Eigentlich sollte Eintracht Werne am Mittwoch im Kreispokal-Achtelfinale gegen Lohauserholz-Daberg spielen. Der Grund für die Absage liegt aber nicht bei der Eintracht.

Werne

, 05.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das für den Mittwoch (7. September) geplante Spiel im Fußball-Kreispokal von Eintracht Werne ist abgesagt worden. Im Achtelfinale sollte das Team von Mario Martinovic eigentlich auf Germania Lohauserholz-Daberg treffen.

Da die Partie der Germania vom vierten Spieltag der Bezirksliga gegen den SVE Heessen aber abgesagt wurde, soll die Begegnung am Mittwoch nachgeholt werden – zu der Zeit sollten sie eigentlich gegen die Eintracht spielen. „Die Liga geht vor dem Pokal. Deswegen wurde unser Spiel verschoben“, sagt Wernes Trainer Martinovic.

Eintracht Werne hatte ein anstrengendes Spiel in der Liga

Unzufrieden ist er mit der Absage nicht. „Das ist so, aber uns passt das gut. Wir haben einige Verletzte. Es ist gut, dass wir nicht drei Spiele in sieben Tagen haben.“

Außerdem habe seine Mannschaft am Sonntag in der Kreisliga A „Gas gegeben“. Beim Tabellenführer VfL Mark spielte Werne 2:2. „Die Jungs haben sich eine Pause verdient.“

Jetzt lesen

Wann die Partie gegen Lohauserholz-Daberg nachgeholt wird, steht noch nicht fest. „Es ist egal, ob das Spiel in ein oder zwei Wochen nachgeholt wird. Aber es muss ja auch zeitnah passieren, damit der Pokal weitergehen kann.“ Statt des Pokalspiels steht für die Eintracht in dieser Woche zweimal Training an.

Lesen Sie jetzt