LippeBaskets Werne fahren an diesem Freitag mit Rückenwind nach Paderborn

hz2. Basketball-Regionalliga

Nach dem Heimsieg gegen Citybasket Recklinghausen II am vergangenen Spieltag wollen die LippeBaskets Werne in der 2. Regionalliga nun nachlegen.

von Isabell Michalski

Werne

, 23.01.2020, 17:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nachdem vor der Spielzeit in Ole Wendt, das Herzstück der Paderborn Baskets II, Richtung Herford abwanderte, läuft es für die Baskets bisher nicht rund. Derzeit liegen sie auf dem letzten Tabellenrang, haben sich in der Winterpause allerdings verstärkt.

2. Regionalliga
Paderborn Baskets II – LippeBaskets

„Es wird ein 50:50-Spiel. Was in der Vorrunde war, wird gar nicht mehr so relevant sein. Für Paderborn geht es jetzt in jedem Spiel darum, den Klassenerhalt zu erspielen. Den Auftakt hat Paderborn mit einem 87:84-Overtime-Sieg in Iserlohn gemacht“, sagt Christoph Henke mit einer ordentlichen Portion Respekt vor dem kommenden Gegner der Paderborn Baskets.

Dazu prophezeit Henke ein Spiel, das mit dem ersten Heimspiel der LippeBaskets wenig gemein haben wird: „Es wird ein anderes Spiel werden, Paderborn hat sich mit einem Kanadier verstärkt hat und tritt jetzt in der Rückrunde mit Import auf. Paderborn ist vollkommen losgelöst von der ersten Mannschaft in der ProA.“

Das spielt den Baskets in die Karten. Während die zweiten Mannschaften aus Schwelm und Iserlohn immer auch abhängig von der ersten Mannschaft in der ProB sind, spielen die Paderborner ebenso wie die LippeBaskets mit einem über die Saison kaum veränderten Kader zusammen.

Jetzt lesen

Trotz der Stärke des Gegners ist das Ziel der Werner klar: Ein Sieg soll her. Nach der guten Vorstellung in der Vorwoche müssen die LippeBaskets an die Leistung gegen Recklinghausen anknüpfen. Henke fordert sein Team auf dort weiterzumachen: „Gegen Recklinghausen haben wir genau die richtige Reaktion gezeigt. Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgestellt haben nach Iserlohn. Und zwar leidenschaftlich verteidigen. Das werden wir versuchen, jede Woche abzurufen.“

Jetzt lesen

„Ziel ist für uns auf jeden Fall der Sieg. Die Tabelle spielt zu Beginn der Rückrunde keine Rolle.“ Obwohl Paderborn tabellarisch auf dem letzten Rang liegt, haben drei Teams über den Baskets ebenso vier Siege auf ihrem Konto. Dementsprechend blenden die LippeBaskets die tabellarische Situation vollkommen aus und konzentrieren sich auf ihre eigene Stärke.

Am ungewohnten Freitagabend findet das Spiel in Paderborn bereits statt. Für Henke kein großer Vorteil für den Gegner: „Wir stellen uns auf die kurzen Trainingswochen ein. Wir müssen ausgeruht in das Spiel in Paderborn gehen.“

Fehlen werden den LippeBaskets Jan König und Robin Brachhaus, der weiterhin mit seiner Fußverletzung außer Gefecht gesetzt ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Basketball: 2. Regionalliga
Christian Dreißig ist zurück bei den LippeBaskets - und kennt den kommenden Gegner besonders gut