LippeBaskets wollen guten Gesamteindruck bestätigen

Basketball: Oberliga

Die Oberliga-Basketballer der LippeBaskets Werne müssen nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie ihren guten Gesamteindruck wieder bestätigen. Gegen den Tabellenachten SVD 49 Dortmund sollte das am Samstag im Heimspiel durchaus möglich sein.

WERNE

, 06.02.2015, 18:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
LippeBaskets Werne gegen TSV Hagen.

LippeBaskets Werne gegen TSV Hagen.

Basketball-Oberliga LippeBaskets Werne - SVD 49 Dortmund (Sa., 19.30 Uhr, Ballspielhalle, Bahnhofstraße 1, Werne)

Denn vor zwei Spieltagen schnupperten die LippeBaskets mit nur drei Niederlagen aus elf Partien an Platz eins. Es folgte die unglückliche 73:76-Niederlage gegen den Tabellenführer TSV Hagen. Der Traum vom Aufstieg war geplatzt.

Dann kam der ernüchternde Auftritt beim Tabellennachbarn TV Gerthe. Werne unterlag mit 73:90 und rutschte auf Platz fünf ab. „Meine Jungs waren müde. Vor allem mental“, sagte Trainer Tomislav Bevanda. Für ihn selbstverständlich. Er habe eine junge Truppe, die gegen Hagen nach einer „ganz starken Leistung“ eine herbe Enttäuschung erlebt habe.

Er wähnt sein Team jetzt nicht in einem Tief. Er gehe eher davon aus, dass seine Spieler gegen den SVD 49 Dortmund wieder den Basketball zeigen, wie beim 81:76-Erfolg gegen den Tabellenzweiten AstroStars Bochum 2 oder wie in der Partie gegen den TSV Hagen.

Hinspiel gewonnen

„Ich erwarte, dass mein Team wieder frisch ist und aggressiven Basketball zeigt. Die Trainingswoche war zumindest okay“, sagt Bevanda. Ihm steht der komplette Kader zur Verfügung.

Für den SVD 49 Dortmund ist die Partie in Werne eine Herausforderung. „Wir dürfen uns von den jungen Wernern nicht überrennen lassen“, warnt Kapitän Radek Manske vor der Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte. Das Hinspiel hatten die LippeBaskets mit 73:65 gewonnen. 

Lesen Sie jetzt