Ortswechsel beim Werner TC: Tennisspieler trainieren nun in neuer Halle

hzTennis

Über Jahr hinweg waren die Tennishallen von Hubert Breer die sportliche Heimat des Werner Tennisclubs. Nun gibt es für den Verein einen Ortswechsel, der sogar gerichtliche Folgen mit sich zieht.

Werne

, 13.10.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit rund 14 Jahren war der Werner Tennisclub in den Hallen von Hubert Breer zu Hause, hat dort trainiert, die Jugend sowie die Erwachsenen ausgebildet und Turniere gespielt. Nun gibt es für die Tennisspieler des Vereins jedoch eine örtliche Veränderung. Denn mittlerweile wird in den Hallen der Sportalm auf den dortigen sechs Plätzen gespielt.

Jetzt lesen

Der Trainingsbetrieb laufe für die Spieler ganz normal ohne Ausfälle und unter den coronabedingten Maßnahmen weiter, erklärt Ralph Flemming, Sportwart des Werner TC. Der eigentliche Wechsel an einen neuen Standort brachte jedoch einige Schwierigkeiten mit sich. „Das war nicht leicht, alles umzustricken. Das Wichtigste war für uns aber, dass die Spieler die Möglichkeit haben, am Training teilzunehmen und Tennis zu spielen.“ Mit dem Hallenbetreiber der Sportalm, Detlef Roth, wurde dann aber für alle Beteiligten eine Lösung gefunden.

Optimale Bedingungen vor Ort

Als Gründe für den Ortswechsel nennt Flemming die Bedingungen in den jeweiligen Hallen. In der Sportalm in Werne seien diese optimal, das betrifft unter anderem die dortige Temperatur, die Coronamaßnahmen sowie die Bewirtung in einem Bistro. Mehr will der Sportwart nicht zu dieser Thematik sagen, da es aktuell ein laufendes Verfahren mit gerichtlichen Maßnahmen gebe.

Lesen Sie jetzt