So haben sich die Sommer-Neuzugänge des Werner SC in der Hinserie geschlagen

hzFußball-Landesliga

Der Werner SC ist zum größten Teil bereits lange eine eingeschworene Mannschaft. Nur drei Spieler haben den Landesliga-Kader im Sommer verstärkt. Wir haben deren Leistungen gecheckt.

Werne

, 28.12.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nur punktuell hat sich der Fußball-Landesligist Werner SC in diesem Sommer verstärkt. Drei Spieler kamen vor der Saison neu zur bereits eingespielten Truppe von Lars Müller hinzu. Wie gut sich diese in ihrer ersten Hinserie in Werne geschlagen haben, haben wir in unserem Neuzugang-Check zusammengetragen.

Furkan Cirak: Der 20-jährige Verteidiger schnürte in der vergangenen Spielzeit noch für den Landesliga-Konkurrenten TuS Wiescherhöfen die Fußballschuhe. Richtig eingeschlagen ist er bei den Wernern noch nicht: In fünf Ligaspielen sammelte er gerade einmal 108 Einsatzminuten, in denen er immerhin ein Tor erzielte. Grund für die wenigen Einsatzminuten war unter anderem das Verletzungspech. Eine Bänderdehnung schmiss Cirak zurück.

So haben sich die Sommer-Neuzugänge des Werner SC in der Hinserie geschlagen

Furkan Cirak konnte bislang noch nicht richtig durchstarten beim Werner SC. © Timo Janisch

Jannis Vertgewall: Der Start beim Werner SC war für Jannis Vertgewall nicht ganz einfach. Nachdem er einige Spiele urlaubsbedingt fehlte, musste sich der Neuzugang vom Landesliga-Absteiger SG Bockum-Hövel an die eingespielte Mannschaft erst wieder rankämpfen. Seit dem Derby gegen Herbern aber ist der Flügelspieler voll da - und sammelte einige Einsatzminuten. Insgesamt stehen für ihn 400 Minuten in neun Partien zu Buche. „Er macht eine gute Entwicklung“, sagt Trainer Lars Müller über seinen Schützling. „Man muss bedenken, dass es sportlich natürlich schwierig ist, wenn du als Neuzugang in eine schon bestehende Gruppe reinkommst. Aber charakterlich ist der Junge top.“

So haben sich die Sommer-Neuzugänge des Werner SC in der Hinserie geschlagen

Jannis Vertgewall hatte zu Beginn der Hinserie noch zu kämpfen. © Schürmann

Rene Nemitz: Rene Nemitz startete in diesem Jahr beim Werner SC in seine erste Saison bei den Senioren. Zuvor hatte der 19-Jährige in der Junioren-Landesliga bei Westfalia Rhynern gespielt. Bei den Wernern wird der Mann fürs defensive Mittelfeld nun langsam an den Seniorenbereich herangeführt. In sechs Spielen sammelte er 100 Einsatzminuten.

So haben sich die Sommer-Neuzugänge des Werner SC in der Hinserie geschlagen

Rene Nemitz spielt sein erstes Seniorenjahr. © Döring

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt