Startschuss für 4. Vorbereitungsturnier beim Werner SC

hzWSC-Cup

Das in diesem Jahr einzige Fußball-Vorbereitungsturnier in Werne beginnt: Am Freitag, 26. Juli, startet der WSC-Cup - das Turnier des Landesligisten Werner SC - auf der Anlage im Lindert.

von Marcel Schürmann

Werne

, 25.07.2019, 17:53 Uhr / Lesedauer: 3 min

Endlich rollt der Ball wieder auf der Sportanlage im Lindert. Denn ab Freitag, 26. Juli, steht beim Werner SC das bereits vierte Vorbereitungsturnier des Fußball-Landesligisten an. Mit dabei sind in diesem Jahr neben dem gastgebenden WSC noch Landesligist SuS Kaiserau (Staffel 3), die Bezirksligisten Westfalia Wethmar und SSV Mühlhausen sowie die beiden A-Ligisten Sportfreunde Sölderholz und SC Münster 08 II.

„Das ist keine Spaßveranstaltung. Alle Mannschaften kommen mit ihrer ersten Garnitur und sehen diesen Cup als echtes Vorbereitungsturnier an“, sagt Thomas Overmann, Fußball-Vorsitzender des WSC. Das Eröffnungsspiel des Turniers bestreiten am Freitagabend um 18 Uhr die Zweitvertretung des SC Münster 08 und der SuS Kaiserau. Im Anschluss treffen ab 20 Uhr Gastgeber WSC und Bezirksligist Westfalia Wethmar aufeinander.

Zwei Gruppen à sechs Teams

Sechs Mannschaften sind in diesem Jahr wieder beim Turnier dabei - aufgeteilt in je zwei Dreier-Gruppen. So bestreitet jede Mannschaft in der Vorrunde, die komplett an diesem Wochenende ausgetragen wird, je zwei Spiele. In der Gruppe A trifft Werne neben Wethmar am Sonntag noch auf den Landesliga-Absteiger der Staffel 3, SSV Mühlhausen (17 Uhr). Zuvor messen sich noch Wethmar und Mühlhausen am Samstag, 27. Juli, (15 Uhr).

In der Gruppe B sind Kaiserau, Münster II und Sölderholz vertreten. Im zweiten Gruppenspiel treffen Münster und Sölderholz aufeinander (Samstag, 17 Uhr), ehe dann am Sonntag Kaiserau gegen Sölderholz (15 Uhr) spielt.

Halbfinals am 31. August - Spiel um Platz drei entfällt

Die beiden Halbfinal-Spiele gehen am Mittwoch, 31. August (18 und 20 Uhr), über die Bühne. Dann trifft jeweils der Gruppenerste auf den Zweiten der anderen Gruppe. Das Endspiel steigt sodann am Freitag, 2. August (19 Uhr) - ehe für den WSC am Sonntag darauf, 4. August, bereits das erste Pflichtspiel der Saison, das Erstrunden-Pokalspiel beim SV GW Westkirchen, ansteht.

Das kleine Finale entfällt. „Wir wollten lieber einen lockeren Terminplan haben. Daher haben wir uns dagegen entschieden, den dritten Platz auszuspielen“, erklärt Overmann.

Drei Absagen im Vorfeld

Ursprünglich war ein ganz anderes Teilnehmerfeld für dieses Turnier angedacht. Doch mit dem SV Herbern, der ersten Mannschaft des SC Münster sowie der Zweitvertretung des Holzwickeder SC haben gleich drei Teams im Vorfeld ihre Turnier-Absage beim WSC eingereicht.

„Für Holzwickede gab es wegen der ersten Pokalrunde eine Terminüberschneidung. Für den HSC ist nun der SSV Mühlhausen mit dabei. Ein attraktiver Gegner, der den Anspruch hat, schnell wieder in die Landesliga aufzusteigen“, so Overmann. „Auch beim SV Herbern gab es leider die Terminüberschneidung mit dem Fuchs-Cup. Aber auch da haben wir mit Sölderholz einen guten Ersatz gefunden. Die haben auch hohe Ambitionen, wollen in die Bezirksliga aufsteigen.“ Über die Zusage aus Dortmund habe sich Overmann aber sehr gefreut: „Sie sind erstmals mit dabei. Daher heißen wir den Neuling bei uns herzlich willkommen.“ Für Münsters abgemeldete erste Mannschaft ist die Reserve eingesprungen.

Dass die drei Teams für das WSC-Turnier abgesagt haben, dafür hat Overmann sogar Verständnis: „Es kann immer mal spontan passieren, dass dir eine Mannschaft wegfällt. Daher will ich das gar nicht an die große Glocke hängen. Das ist in Herbern mit Davensberg jetzt ja sogar mitten im Turnier passiert. Man sollte dem Gastgeber immer nur die Möglichkeit geben, reagieren zu können. Das war bei allen drei Teams der Fall. Deshalb ist alles okay“

Im vierten Anlauf endlich der Sieg?

Der WSC-Cup steigt nun schon zum vierten Mal. Gewonnen hat der WSC sein eigenes Turnier jedoch noch nie. „Wir haben bei unserem Turnier noch nie gut ausgesehen, waren bislang immer gute Gastgeber und haben die Prämien unter unseren Gästen aufgeteilt“, sagt Overmann grinsend. Das soll sich dieses Jahr ändern: „Wir wollen auch mal gewinnen. Das wäre auch für die Zuschauer wichtig.“

Da in diesem Jahr der Symalla-Cup ausfällt, ist der WSC-Cup das einzige Fußball-Vorbereitungsturnier in Werne. „Daher hoffen wir natürlich auf eine große Kulisse“, so nochmals Overmann, der auch hinsichtlich der heißen Temperaturen schon vorgesorgt hat: „Die Temperaturen sollen zum Glück ein wenig runtergehen. Wir werden dennoch zahlreiche Wassereimer an den Rand stellen und lassen da die Vernunft walten.“

Die Spiele beim WSC-Cup in der Übersicht:

Freitag, 26. Juli:

SC Münster 08 II - SuS Kaiserau 18.00

Werner SC - Westf. Wethmar 20.00
Samstag, 27 Juli:
Westf. Wethmar - SSV Mühlhausen 15.00
SF Sölderholz - SC Münster 08 II 17.00
Sonntag, 28. Juli:
SuS Kaiserau - SF Sölderholz 15.00
SSV Mühlhausen - Werner SC 17.00
Halbfinals: Mittwoch, 31. August:
Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B 18.00
Sieger Gruppe B - Weiter Gruppe A 20.00
Endspiel: Freitag, 2. August:
Sieger HF1 - Sieger HF2 19.00

Lesen Sie jetzt