SVH, Davaria und Union favorisiert

ASCHEBERG Für viele ist er das wichtigste Turnier unter dem Hallendach. Der Davertpokal in Ascheberg hat sich seit der Premiere 1987 zu einem Hallenkick vor vollen Tribünen entwickelt.

03.01.2008, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
SVH, Davaria und Union favorisiert

Einziger Werner Verein beim Davert-Cup 2008 ist der Werner SC. Das Bild zeigt eine Spielszene aus dem vergangenen Jahr mit dem Herberner Stefan Löcke bei einem Torschuss.

Alle Mannschaften aus der Region sind vertreten. Heute Abend fällt der Startschuss zum Davert-Cup 2008. Und mit dem Vorrundenspiel der beiden Verbandsligisten Davaria Davensberg gegen TuS Hiltrup (21 Uhr) steht heute Abend schon der erste Knaller auf dem Programm.

SV Herbern, Davaria Davensberg und TuS Ascheberg wechseln sich in der Organisation des Davertpokals ab. In diesem Jahr ist der TuS Ascheberg Ausrichter des Budenzaubers. Der Verein berichtet, dass es keine Mühe gewesen sei, 16 Mannschaften für das Turnier zu finden. Absagen gab es bei der ersten Einladungswelle kaum.

Turnierfavoriten

Im Vergleich zum Vorjahr nicht kommen wird der FC Nordkirchen, dafür hat der TuS Hiltrup zugesagt. Turnierfavoriten sind wie in den Vorjahren Davaria Davensberg, SV Herbern und Union Lüdinghausen. Titelverteidiger ist der SV Herbern.

Mittlerweile ist der Spielplan erstellt, die Vereine sind über den Ablauf informiert. Er hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert. Am Freitag spielen die ersten zwei Vierergruppen vier Endrundenteilnehmer aus, am Samstag folgen zwei weitere Vierergruppen. Die Endrunde am Sonntag wird dann mit acht Mannschaften gespielt.

Auch Jugendspiele

Tradition hat seit Jahren auch, dass im Vorfeld des Davertpokals Jugendturniere ausgetragen werden, weil für die Fußball-Jugendlichen in den Hallen ansonsten kaum Zeiten zu bekommen sind. Der TuS Ascheberg hat sich entschieden, den Freiraum für sein erstes Mädchen-Turnier zu nutzen. Am Samstag spielen jeweils fünf Mannschaften aus dem U15- und U13-Bereich, am Sonntag folgen die U11-Mädchen.

Lesen Sie jetzt