Zehn Fakten zum 31. Davert-Pokal

Hallenturnier

Bereits zum 31. Mal findet von Freitag bis Sonntag (6. bis 8. Januar) der inzwischen kultige Davert-Pokal an der Nordkirchener Straße in Ascheberg statt. Mit dabei sind auch zwei Landesligisten, die als Favoriten auf den Pokal gelten. Neben zehn Fakten zum Traditionsturnier finden Sie bei uns auch den Spielplan.

HERBERN

, 06.01.2017, 12:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Seit zwei Jahren ist der SV Herbern Titelverteidiger beim Davert-Pokal. Schaffen die Blau-Gelben es als erste Mannschaft in der 31. Geschichte des Budenzaubers, den Pott zum dritten Mal in Folge zu holen?

Seit zwei Jahren ist der SV Herbern Titelverteidiger beim Davert-Pokal. Schaffen die Blau-Gelben es als erste Mannschaft in der 31. Geschichte des Budenzaubers, den Pott zum dritten Mal in Folge zu holen?

Hier gibt es zehn Fakten zum Davert-Pokal:

1. Die erste Auflage des Davertpokals im Jahr 1987 holte Ausrichter TuS Ascheberg. 

2. Einer der großen Favoriten ist der Landesligist SV Herbern. Doch der brauchte für seinen ersten Titelgewinn ganze sechs Anläufe. Inzwischen haben die Blau-Gelben acht Turniersiege eingeheimst und gehen seit zwei Jahren als Titelverteidiger ins Rennen. 

3. Der Matchwinner beim ersten Sieg des SV Herbern war ein Spieler, der nicht zu den Hallen-Rastellis gehörte. Jürgen Große Budde erzielte vor 25 Jahren beim 4:1-Finalsieg über den SV Davaria Davensberg gleich zwei Tore. In der Vorrunde hatte ihn Trainer Werner Kahle wegen anderer Alternativen nicht mitspielen lassen.

4. Rekordsieger des Budenzaubers an der Nordkirchener Straße ist übrigens Davaria Davensberg. Die holte den Pott nämlich inzwischen zehn Mal. 

5. Seit 1996 spielen nicht acht, sondern 16 Mannschaften beim Davert-Pokal mit. Seitdem wird auch an drei Tagen gespielt. 

6. Blau-Weiß Ottmarsbocholt, SV Herbern, Davaria Davensberg und TuS Ascheberg sind in diesem Jahr bereits zum 31. Mal dabei. 

7. Ebenfalls noch keinen Davert-Pokal verpasst hat der Landesligist VfL Senden, dieser konnte aber bisher noch nie gewinnen. In den letzten zwei Finals gegen den SV Herbern musste man sich jeweils geschlagen geben. 

8. Bezirksligist Union Lüdinghausen ist mit vier Siegen die Nummer drei der Gewinnerliste des Davert-Pokals. 

9. Ganze 27 Jahre musste TuS Ascheberg auf den zweiten Erfolg in der Halle warten, um dann 2014 im Finale gegen den SV Herbern nach Neunmeterschießen wieder zu triumphieren? Holger Möllers und Martin Eickmeyer gewannen später mit ihren Jungs auch den letzten Hallentitel des Fußballkreises Lüdinghausen.

10. Insgesamt wurden bisher 4613 Tore erzielt. 

 

Davert-Pokal 2017 - Spielplan

Vorrunde, 6. Januar 2017 (ab 18.00 Uhr) Spielzeit: 1x15 Minuten

Gruppe A: Lüdinghausen, GS Cappenberg, SG Selm, Greven 09                                                             

Lüdinghausen - Cappenberg  18.00 Selm - Greven  18.20 Lüdinghausen - Selm  19.20 Cappenberg - Greven  19.40 Greven - Lüdinghausen  20.40 Selm - Cappenberg  21.00

Gruppe B: TuS Ascheberg, SC Capelle, GS Hohenholte, BW Ottmarsbocholt    

Capelle - Ascheberg  18.40 Ottmarsbocholt - Hohenholte  19.00 Capelle - Ottmarsbocholt  20.00 Ascheberg - Hohenholte  20.20 Hohenholte - Capelle  21.20 Ottmarsbocholt - Ascheberg  21.40

Vorrunde, 7. Januar 2017 (ab 16.00 Uhr)

Spielzeit: 1x15 Minuten

Gruppe C: SV Herbern, SC Nienberge, SV Concordia Albachten, Davaria Davensberg                                                     

Albachten - Davensberg  16.00 Herbern - Nienberge  16.20 Albachten - Herbern  17.20 Davensberg - Nienberge  17.40 Nienberge - Albachten  18.40 Herbern - Davensberg  19.00

Gruppe D: VfL Senden, FC Nordkirchen, SV Bösensell, TuS Ascheberg II

Senden - Nordkirchen  16.40 Ascheberg II - Bösensell  17.00 Senden - Ascheberg II  18.00 Nordkirchen - Bösensell  18.20 Bösensell - Senden  19.20 Ascheberg II - Nordkirchen  19.40

Endrunde, 8. Januar 2017 (ab 13.30 Uhr)

Spielzeit: 1x15 Minuten

Gruppe 1: Sieger Gruppe A, Zweiter Gruppe B, Sieger Gruppe C, Zweiter Gruppe DGruppe 2: Sieger Gruppe B, Zweiter Gruppe A, Sieger Gruppe D, Zweiter Gruppe C

Halbfinale: Erster Gruppe 1 - Zweiter Gruppe 2 17.30 Erster Gruppe 2 - Zweiter Gruppe 1 18.00

Spiel um Platz drei, Neunmeter-Schießen 18.30

Finale  18.50

Lesen Sie jetzt