Zwei Herberner zeichnen sich besonders durch ihr Ehrenamt aus

Kreisehrenamtstag

Beim Kreisehrenamtstag des Fußballkreises Münster wurden Ehrenamtliche aus mehreren Vereinen für ihre Arbeit ausgezeichnet. Auch zwei Herberner waren unter den Geehrten.

Herbern

27.01.2020, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Herberner zeichnen sich besonders durch ihr Ehrenamt aus

Matthias Eickholt (hinten, 2.v.r.) und Jürgen Große-Budde (vorne, l.) wurden vom Fußballkreis Münster für ihr Ehrenamt geehrt. © FLVW

Ehre, wem Ehre gebührt - dafür sorgte der Fußballkreisvorstand des Kreises Münster. Beim Kreisehrenamtstag wurden Vertreter aus mehreren Kreisen ausgezeichnet. Mit Jürgen Große-Budde und Maximilian Eickholt waren auch zwei Herberner mit dabei.

Organisator, Trainer, Betreuer und Spieler

Eickholt erhielt den Preis für das junge Ehrenamt. Schon bei den Minikickern hatte der Herberner seine Karriere beim SVH begonnen und früh seine ersten Erfahrungen als Trainer gesammelt. Außerdem ist ein wichtiger Bestandteil seiner ehrenamtlichen Arbeit beim SV Herbern das Engagement im Ferienlager des Vereins. Schon seit seinem 16. Lebensjahr war er als Betreuer dabei und hat zudem am traditionellen Frühlings- sowie Herbstfest des SV Herbern die Organisation mit übernommen.

Doch für Maximilian Eickholt war das noch nicht alles. Auch als Schiedsrichter ist der Herberner seit seinem 15. Lebensjahr aktiver Teil des Vereinslebens. Zudem ist er seit seinem 14. Lebensjahr ein Teil des Orga-Teams des großen Pfingstturniers des SV Herbern.

Ehrenamtsbeauftragter des SV Herbern wird ausgezeichnet

Aber nicht nur der junge Ehrenamtler wurde geehrt. Auch ein alteingesessener Herberner bekam vom Kreisverband eine Auszeichnung. Jürgen Große-Budde hat beim SV Herbern bereits sämtliche Mannschaften durchlaufen und ist auch heute noch ein aktiver Altherren-Spieler.

Bevor der Herberner vor drei Jahren der Ü32 des Vereins wieder Leben eingehaucht hat, war er als Trainer oder Co-Trainer im Jugendbereich tätig, von 1991 bis 2017 war er Geschäftsführer der Senioren. Bis heute ist er als Ehrenamtsbeauftragter beim SV Herbern tätig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt