Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die U19 des TuS Haltern hat einen neuen Trainer und will die negative Entwicklung stoppen

Fussball: A-Junioren Westfalenliga

Ronald Schulz übernimmt die A-Junioren der Halterner ab sofort. Gegen den Hombrucher SV will er nun im Abstiegskampf „das Ruder herumreißen“.

Haltern

, 15.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Die U19 des TuS Haltern hat einen neuen Trainer und will die negative Entwicklung stoppen

Die U19 des TuS Haltern kassierte in den vergangenen fünf Ligaspielen fünf Niederlagen. © Jürgen Patzke

Die U19 des TuS Haltern trifft in der A-Junioren Westfalenliga auf den Hombrucher SV. Dabei wird Ronald Schulz sein Comeback als Trainer der A-Junioren feiern.

A-Junioren Westfalenliga

Hombrucher SV - TuS Haltern

Anstoß: Sonntag, 11 Uhr, Deutsch-Luxemburger-Straße 56, 44225 Dortmund

Dass es Veränderungen bei den A-Junioren geben wird, war schon länger klar. Denn zur kommenden Saison übernimmt der bisherige Trainer Timo Ostdorf die U23 des TuS Haltern. Ostdorf befindet sich nun schon in intensiven Planungen für die kommende Saison mit seiner neuen Mannschaft. Daher übernimmt Ronald Schulz jetzt schon die abstiegsbedrohte U19 - und nicht erst im Sommer.

Schulz ist mit der A-Jugend der Halterner bestens vertraut. Denn er gehört schon länger als Teammanager zur Mannschaft. In der Vergangenheit trainierte er zudem schon für drei Jahre gemeinsam mit Christoph Metzelder die A-Junioren.

Die Ausgangslage für sein Comeback als Jugendtrainer könnte allerdings besser sein. Die Halterner warten bereits seit vier Monaten auf einen Sieg in der Liga. Den letzten Sieg gab es für die Mannschaft am 11. November. Damals gelang dem aktuellen Tabellenneunten ein 1:0 beim direkten Tabellennachbarn TSC Eintracht Dortmund. Die letzten fünf Spiele gingen allerdings allesamt verloren. Die Halterner trennen nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz.

„Der Trend spricht gegen uns“, stellt Ronald Schulz fest. Gegen Hombruch wolle er mit seinem Team nun „das Ruder herumreißen“. Als neuer Trainer will er „die negative Entwicklung stoppen - am besten schon am Sonntag“. Den kommenden Gegner beschreibt er als eine „körperlich robuste Mannschaft“, die harte Zweikämpfe führt und oft mit langen Bällen spielt.

Lesen Sie jetzt

Fußball: U19 Westfalenliga

TuS Haltern mit neunter Saisonpleite: 1:2 gegen Stadlohn „eine der bittersten Niederlagen“

Weiter sind die A-Junioren des TuS Haltern ohne Pflichtspielerfolg im Jahr 2019. Eigentlich hatten die Halterner in der Nachspielzeit das 2:2 gegen Stadlohn erzielt- Doch es zählte nicht. Von Christopher Kremer

Lesen Sie jetzt