Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Flaesheim und der LSV müssen sich gedulden - TuS II gewinnt den Test gegen Heiden

Fußball: Testspiel-Übersicht

Eigentlich wollten der SV Lippramsdorf und Concordia Flaesheim am Sonntag in die Saison starten. Doch die Spiele fallen aus. Der LSV testet kurzfristig in Mal. Die Testspiel-Übersicht.

von Christopher Kremer, Jürgen Patzke

Haltern

, 08.02.2019 / Lesedauer: 3 min
Flaesheim und der LSV müssen sich gedulden - TuS II gewinnt den Test gegen Heiden

Nico Wessels (r.) und der SV Lippramsdorf spielen am Sonntag kurzfristig gegen den FC Marl. © Jürgen Patzke

Am Sonntag sollte der SV Lippramsdorf das Nachholspiel in der Fußball-Bezirksliga gegen die TSG Dülmen bestreiten. Doch der Rasenplatz ist bis einschließlich Sonntag gesperrt und der Tennenplatz ist nicht bespielbar.

Testspiel

FC Marl- SV Lippramsdorf

Eine Situation, die Trainer Michael Hellekamp und seinen Spielern hinlänglich bekannt ist. Nach der Winterpause in der vergangenen Saison dauerte es drei Monate, bis die Mannschaft wieder in den Spielbetrieb kam.

In diesem Jahr bekam der LSV vom ETuS Haltern die Möglichkeit, das Training auf der Platzanlage an der Conzeallee durchzuführen. Kurzfristig haben die Lippramsdorfer für Sonntag ein Freundschaftsspiel mit dem FC Marl vereinbart. Anstoß ist um 15 Uhr auf der Sportanlage an der Hagenstraße in Marl. Außer dem verletzten Christian Drees ist das Team vollzählig.

Für kommenden Freitag steht das Bezirksliga-Duell beim SV Wüllen auf dem Plan. Allerdings ist fraglich, ob überhaupt gespielt werden kann, weil Wüllen auch nur über einen Rasenplatz verfügt.

Kreisliga A

Henrichenburg - Flaesheim

abgesagt

Auch der Ligastart für den Fußball-Kreisligisten Concordia Flaesheim muss verschoben werden. Der Rasenplatz in Henrichenburg ist nicht bespielbar. So etwas hatte Flaesheims Trainer Michal Onnebrink schon befürchtet. Eigentlich wollte das Team von Onnebrink beim Kreisligisten BVH Dorsten testen. „Doch das hat sich auch erledigt“, sagt er. „Ein doofes Missverständnis“. Allerdings wäre es für die Flaesheimer laut Onnebrink schwierig geworden, eine Mannschaft zusammen zubekommen. Deswegen wird am Sonntag trainiert. „Am Dienstag wollen wir noch gegen Hullern testen“, erklärt der Trainer.

Kreisliga B

SV Hullern - Polsum

abgesagt

„Der Platz ist nicht bespielbar“, sagt Hullerns Trainer Bülent Kara. Am Donnerstag setzte es im ersten Testspiel gegen den FC Nordkirchen II eine 0:14-Niederlage für sein Team. „Es tut zwar weh, aber daraus werden wir lernen“, erklärt Kara. „Ich wollte alle Spieler sehen, auf verschiedenen Positionen“, erklärt Kara. Seiner Mannschaft habe er aber keinen Vorwurf gemacht. „Einige haben Monate nicht gespielt und wir sind ja eine fast komplett neue Mannschaft“, sagt er.

Mit 2:1 haben sich die Bezirksliga-Fußballer des TuS Haltern gegen den Landesligisten Viktoria Heiden durchgesetzt. Am Sonntag wartet der nächste Test auf das Team von Trainer Marek Swiatkowski.

Testspiele

Vikt. Heiden - TuS II 1:2

„Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir überhaupt so viele Spieler auf der Bank haben“, erklärt Siwatkowski. Sieben Mal konnte er am Donnerstagabend wechseln. Das erste Tor erzielte Florian Abendroth per Freistoß, den zweiten Treffer erzielte Jonah Sandkühler per Kopf, nachdem der Ball von der Latte zurück ins Feld sprang. „Die erste Halbzeit war ordentlich“, sagt er. Taktisch habe er sein Team etwas verändert. In der zweiten Halbzeit dann sei der Spielfluss durch die vielen Wechsel verloren gegangen. Am Ende sei der Erfolg auch ein bisschen glücklich gewesen. „Heiden hat sogar einen Elfmeter verschossen“, erklärt Halterns Trainer. „Aber solche Phasen müssen wir einfach überstehen.“

TuS II - SG Borken

Am Sonntag (14.30 Uhr, Lippspieker, Haltern) steht für die Halterner ein weiterer Test an. Wieder geht es gegen einen Landesligisten. „Das Spiel gehen wir ähnlich an, wie das Duell gegen Heiden“, sagt Halterns Trainer.

Die Kreisliga-Fußballer des ETuS Haltern haben sich am Donnerstagabend mit 4:1 gegen den SC Herten (Kreisliga A) durchgesetzt. „Das war ein gelungener Test, aber wir wissen, woran wir arbeiten müssen“, sagt Halterns Trainer Thomas Schaffrinna.

Testspiel

Herten - ETuS Haltern 1:4

Die Halterner waren in einer besseren körperlichen Verfassung als die Gastgeber. So dauerte es 15 Minuten, bis die Halterner das Spiel unter Kontrolle bekamen. Durch die Treffer von Joel Ferraro (23.) und Jörn Hümmer (54.)ging der ETuS in Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Hertener trafen Vasilij Kamysnik (71.) und erneut Ferraro (74.) für die Halterner.

ETuS Haltern - SG Borken II

Am Sonntag (Conzeallee, Haltern) wartet ein weiterer Test auf das Team von Trainer Thomas Schaffrinna. Um 14 Uhr treten die Halterner gegen die SG Borken II aus der Kreisliga B an.

Lesen Sie jetzt