Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Es ist wohl das größte Abenteuer der Familie Amendt: Mit drei Kindern wandern Sebastian und Hannah Amendt nach Chile aus. Nach einem tränenreichen Abschied wächst nun die Vorfreude.

Haltern

, 05.02.2019 / Lesedauer: 7 min

12.131 Kilometer trennen Haltern am See von der chilenischen Stadt Viña del Mar. Eine Entfernung, wie 1394 Mal um den Halterner Stausee joggen, oder 2696 Mal vom Halterner zum Sythen Stadtzentrum fahren, oder 30.328 Mal um den Fußballplatz der Stauseekampfbahn laufen. Bislang verband die Seestadt und die Stadt im Westen Chiles nichts, doch das ändert sich jetzt. Denn für Sebastian und Hannah Amendt - Jugendtrainer des TuS Haltern - und ihre drei Kinder beginnt eine Reise ins Unbekannte. Schon die Vorbereitung hielt für die Amendts allerdings Überraschungen bereit. „Total absurd“, sagt Hannah Amendt. Zwischenzeitlich stand ihr Umzug auf der Kippe.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt