Ein heimischer Oberliga-Kicker war im vergangenen Jahr an Corona erkrankt und hat auch heute noch unter den Nachwirkungen zu leiden. © Art
Fußball

Zwei Monate nach Infektion: Amateurkicker (24) kann immer noch nicht riechen und schmecken

Der sportliche Lockdown hält jetzt schon seit Oktober an. Alle sind heiß auf Fußball. Nur: Ein Oberliga-Kicker kann sich das nach seiner Corona-Infektion nun gar nicht vorstellen.

Die Zahl der Corona-Infektionen ist auch im Januar 2021 nach wie vor hoch. Das Robert-Koch-Institut registrierte am Mittwoch 3.656 Neuinfektionen landesweit in Nordrhein-Westfalen. Der Lockdown wird deshalb bis Ende des Monats verlängert – auch im Sport. Das kommt einem Oberligaspieler ganz gelegen, der noch immer unter den körperlichen Auswirkungen einer Corona-Erkrankung zu leiden hat.

Auch WG-Mitbewohner Max Venos erkrankte an Corona

Lediglich das Treppensteigen hat sich verbessert

Über den Autor
Redakteur
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.