Zwei Konkurrenten des Lüner SV sind schon von Spielabsagen wegen des Coronavirus betroffen. © Timo Janisch
Fußball-Westfalenliga

Corona in der Westfalenliga 1 angekommen: Konkurrenten des Lüner SV müssen Spiele absagen

Ausgerechnet in der Staffel des Lüner SV scheint das Coronavirus Probleme im Spielplan zu verursachen. Gleich zwei Teams sind schon betroffen – und mehrere Spiele abgesetzt.

Zur Saison 2020/2021, die letztendlich aufgrund der Corona-Pandemie erst unterbrochen und schließlich annulliert wurde, war der Lüner SV von der Westfalenliga-Staffel 2 in die östlicher gelegene Staffel 1 gewechselt. Nun gibt es in dieser Staffel Spielabsagen aufgrund von Corona-Fällen.

Richtig erwischt hatte es zunächst den VfB Fichte Bielefeld. Mittlerweile hätten die Bielefelder in ihren Reihen zwölf Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Das bestätigte Teammanager Tobias Czarnetzki gegenüber „Fupa.net“.

WDFV mit klarer Regel, wann Spiele nachgeholt werden dürfen

Aufgrund der gesicherten Corona-Fälle war schon das Auftaktspiel der Bielefelder gegen den VfL Theesen abgesagt worden. Seitdem kamen noch mehr bestätigt Infektionen hinzu. Das Gesundheitsamt schickte schließlich alle nicht vollständig geimpften oder genesenen Fichte-Akteure bis zum 8. September in Quarantäne.

Damit fiel auch das geplante zweite Saisonspiel beim SuS Neuenkirchen aus. Zumindest die dritte Partie gegen den SV Borussia Emsdetten ist aktuell angesetzt. Laut Spielordnung des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV) sind Nachholspiele frühestens fünf Tage nach Ablauf der Quarantäne möglich.

Der entsprechende Paragraph dürfte bald auch für den VfL Theesen interessant sein. Denn der VfL musste ebenfalls nicht nur am ersten Spieltag gegen Fichte aussetzen.

Auch das zweite Saisonspiel gegen die Reserve des Regionalligisten SV Rödinghausen fiel ins Wasser. Sechs VfL-Akteure würden sich in Quarantäne befinden, ohne selbst positiv auf das Virus getestet worden zu sein. Sie gelten als direkte Kontaktpersonen eines Infizierten. Das erklärte der Verein via Statement auf Instagram.

Lüner SV bleibt von aktuellen Fällen verschont

Vorausgegangen war ein einzelner Corona-Fall im Lager der Theesener, der jedoch laut Vereinsangeben vom 22. August datiere. Trotz zahlreicher anberaumter Tests erreichte Theesen am 1. September die Nachricht, dass die sechs nicht vollständig geimpften Akteure in Quarantäne müssen.

Auch für den VfL ist das dritte Saisonspiel am Samstag beim Delbrücker SC noch angesetzt. Für das eigentliche Auftaktduell Theesen gegen Fichte steht mit dem 16. September sogar schon ein Nachholtermin.

Der Lüner SV scheint von den positiven Fällen und Quarantäne-Anordnungen der beiden Klubs verschont zu bleiben. Auf Theesen sollen die Lüner am 10. Oktober treffen, auf den VfB Fichte Bielefeld erst am 7. November.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.