BW Alstedde gab den Sieg gegen den Geisecker SV in letzter Minute aus der Hand. © Günther Goldstein
Fußball-Bezirksliga

Dramatik in den Schlussminuten: BW Alstedde erlebt späte Enttäuschung gegen Geisecke

Ein spätes Gegentor hat den Sonntag von BW Alstedde vermasselt. Doch der Gegentreffer war nur einer der Aspekte einer äußerst dramatischen Schlussphase im Spiel gegen den Geisecker SV.

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung konnte sich Blau-Weiß Alstedde am Sonntagnachmittag gegen den Geisecker SV nur über einen Punkt freuen.

Ein Gegentreffer in der Nachspielzeit sorgte dafür, dass sich die Stimmung von Spielertrainer Tim Hermes dem Wetter anpasste. Letzten Endes reichte es für Alstedde im Duell mit dem GSV nur zu einem 1:1.

Bis zur 90. Minute hatte Hermes ein gutes Spiel seiner Mannschaft gesehen. Und sagte deshalb auch nach der Partie: „Wir zeigen vom ersten bis zum letzten Mann eine engagierte Leistung. Es war von allen heute ein guter Auftritt und eine große Steigerung zum Spiel letzte Woche in Schwerte.“

Dominik Hennes trifft per Strafstoß

Nur das Toreschießen funktionierte nicht so, wie Hermes sich das von seiner Mannschaft vorstellt. „Wir haben viele gute Möglichkeiten herausgespielt und treffen allein vier Mal das Aluminium. Daher ist das Ergebnis für uns eine maximale Enttäuschung“, so Hermes.

Es dauerte bis zur 82. Minute, ehe Dominik Hennes per Strafstoß das erste Tor des Tages schoss. Bis hierher hatte Alstedde mit guten Angriffen den Ton in der Partie angegeben und konnte sich über eine verdiente Führung freuen. Nur über die Zeit konnte das Team diese dann nicht bringen. Denn in der Folge des Tores sollten sich die Ereignisse überschlagen.

Drei Minuten vor Ende der Partie dezimierten sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte erst selbst, durften dann aber dennoch jubeln. Denn in der 91. Minute versaute Luis Pothmann Spielern und Zuschauern auf der Sportanlage am Heikenberg die Stimmung. „Eigentlich müssen wir bis dahin 3:0 oder 4:0 führen. Dann bringen wir das Spiel natürlich auch locker über die Zeit. So verschenken wir leider zwei Punkte, was mich heute echt ärgert. Das ist einfach ganz bitter gelaufen“, bilanziert der frustrierte Tim Hermes.

Mit dem Remis bringt es Alstedde nun auf acht Punkte, die nach sechs absolvierten Spielen für den neunten Platz in der Tabelle reichen. Das macht BWA nach aktuellem Stand zum besten Lüner Team in der Bezirksliga 8.

BWA: Krause, Rothe, Cicek, Lindner, Nowak (73. Hermes), Splittgerber (28. Barry), Knappmann, Christiansen (62. Haddouti), Hennes, Rumpf, Stork

Tore: 1:0 Hennes (82.), 1:1 Pothmann (90.+1)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.