Sebastian Vorwick stand in vier der fünf absolvierten Ligaspielen im VfB-Tor.
Sebastian Vorwick stand in vier der fünf absolvierten Ligaspielen im VfB-Tor. © Timo Janisch
Fußball

Dreikampf im Tor des VfB Lünen: Trainer Mark Bördeling mit deutlicher Ansage

Der VfB Lünen geht mit einem neuen Torhüter-Trio in die kommende Spielzeit. Doch wer wird in Zukunft die Nummer eins im VfB-Tor? Trainer Mark Bördeling hat dazu eine eindeutige Meinung.

Konkurrenz belebt das Geschäft – diese Floskel, die etwas abgedroschen daherkommt, hat sich in der Vergangenheit als durchaus sinnvoll erwiesen. Auch der VfB Lünen setzt auf einen gesunden Konkurrenzkampf. Vor allem auf der Torhüterposition und so geht der A-Ligist auch in der kommenden Saison mit drei Schlussmännern ins Rennen. Für Trainer Mark Bördeling eine komfortable Situation.

Südmeyer kommt vom SV Preußen

„Letztlich profitiert die ganze Mannschaft“

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.