Die Werbebande ist nicht nur eine angenehme Stütze, sondern bringt auch Geld ein.
Die Werbebande ist nicht nur eine angenehme Stütze, sondern bringt im besten Fall auch Geld ein. © Günther Goldstein (Archiv)
Amateursport

Konsequentes Vorgehen: Lüner Sportverein verzichtet auf Sponsoring-Einnahmen

„Das wäre empathielos“, findet ein Vereinsvertreter. Deswegen verlangte sein Klub inmitten der Corona-Notlage zuletzt keine Sponsoren-Gelder für 2020. Es gibt allerdings auch andere Lösungen.

Im Amateursport fliegt oder rollt der Ball schon seit März vergangenen Jahres nur noch in eingeschränkter Art und Weise. Auch der Rubel rollt nicht mehr so wie vor der Corona-Pandemie. Viele Wirtschafts-Unternehmen kämpfen mit schwindenden Einnahmen. Welche Auswirkungen hat das für das Sponsoring im Amateursport? Verzichten Sportvereine freiwillig auf derartige Einnahmen?

Sponsoren hatten die Wahl

Laufende Kosten bleiben bestehen

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.