Welchen besonderen Geburtstag ein Lüner Fußballverein lieber feiern möchte, hat der Klub noch nicht entschieden. © picture alliance/dpa
Fußball

Lüner Fußballklub steht vor besonderen Geburtstagen und überlegt, welche Zahl schöner ist

Ein Lüner Fußballverein feiert in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum. Weil der Klub aber eine andere Zahl schöner findet, verzichtet er vielleicht auf Feierlichkeiten.

Momentan fallen alle Veranstaltungen und Feierlichkeiten der Corona-Pandemie zum Opfer. Es gibt allerdings nicht unbegründete Hoffnung, dass sich das noch in diesem Jahr ändern könnte – was wiederum interessant für einen Lüner Fußballverein sein könnte.

BW Alstedde musste aufgrund der Pandemie im vergangenen Jahr bereits die groß geplanten Feierlichkeiten zu seinem 100-jährigen Bestehen verschieben. Mit dem TuS Niederaden steht nun der nächste runde Geburtstag eines Lüner Fußballklubs an: Der TuS wird 2021 110 Jahre alt.

Konkrete Planungen hat der Verein allerdings noch nicht begonnen. „Das ist alles ins Straucheln geraten“, so der Vorsitzende Sascha Holz. Doch der Reihe nach.

Eigentlich wollten Holz und einige Vorstandskollegen sich bereits ablösen lassen. Die dafür erforderlichen Wahlen sollten ursprünglich im vergangenen Jahr stattfinden – fielen dann aber wegen der Pandemie aus. „Deshalb sind wir im Amt geblieben“, so Holz.

Feierlichkeiten noch in diesem Jahr sind deshalb derzeit nicht geplant. „Es wird grundsätzlich schwer. Wenn, dann ist es Ende des Jahres möglich, was zu machen“, sagt Holz.

Sascha Holz: Feier zum 111. Geburtstag denkbar beim TuS Niederaden

Inzwischen stellt der TuS Niederaden ganz andere Überlegungen an. Zwar feiert der Klub von der Kreisstraße dieses Jahr seinen 110. Geburtstag. Doch im kommenden Jahr winkt entsprechend Geburtstag Nummer 111.

„Die 111 ist die schönere Zahl. Da steht die Frage im Raum, welches Jubiläum eigentlich interessanter ist“, sagt Holz. Feiern könnte der TuS also eventuell auch erst im Jahr 2022.

Ein großes Geschenk kann sich Niederaden bis dahin selbst machen. Die erste Mannschaft, die nach ihrem unglücklichen Abstieg in der Kreisliga B2 Unna-Hamm spielt, hat sich für die kommende Saison deutlich verstärkt. Vielleicht feiern die Blau-Weißen 2022 ja Geburtstag und Aufstieg – so hatte es auch BW Alstedde geplant.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt