Die Chancenverwertung war nicht gut beim Lüner SV: Hier war der eingewechselte Lukas Mertens (M.) gescheitert.
Die Chancenverwertung war nicht gut beim Lüner SV: Hier war der eingewechselte Lukas Mertens (M.) gescheitert. © Sebastian Reith
Fußball

Lüner Leistungssteigerung: Famoser LSV hat noch jede Menge Baustellen

Eine schlechte erste Halbzeit und viele Fehler - trotz des 3:1 über Emsdetten hatte der Lüner SV Schwachstellen. LSV-Coach Axel Schmeing zählte sie nach Schlusspfiff auf.

Nach dem 3:1-Sieg des Fußball-Westfalenligisten Lüner SV saßen die LSV-Verantwortlichen mit einem breiten Grinsen auf der Pressekonferenz oberhalb der Tribüne. Der Tabellendritte schielt langsam aber sicher nach oben. Trainer Axel Schmeing mahnte aber und nahm kein Blatt vor den Mund.

Startelf-Debütant Amer Masic musste raus

Emsdetten verpasst gegen Lünen die Tore

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.