Karim Bouasker vertrat Axel Schmeing nicht nur an der Seitenlinie. Aufgrund von Personalproblemen musst er selbst sogar auf dem Spielfeld ran.
Karim Bouasker vertrat Axel Schmeing nicht nur an der Seitenlinie. Aufgrund von Personalproblemen musst er selbst sogar auf dem Spielfeld ran. © Timo Janisch
Fußball

Lüner SV bietet Spitzenreiter die Stirn: „Wir hatten Delbrück am Rande der Verzweiflung“

Vor der Partie mit dem Delbrücker SC war nicht klar, ob der Lüner SV eine schlagfertige Truppe zusammen bekommt. Die, die auf dem Feld stand, machte ihr Sache gut, verlore das Spiel aber dennoch.

Gegen den Spitzenreiter der Fußball-Westfalenliga hatten die meisten dem Lüner SV vor der Begegnung nicht allzu viel zugetraut. Hingegen jeder Vermutung wäre ein Unentschieden gegen den Delbrücker SC gar nicht mal unverdient gewesen. Und dennoch musste sich die personell arg gebeutelte Mannschaft von Axel Schmeing am Ende mit 0:1 geschlagen geben.

Delbrück macht das Tor des Tages

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.