Marcel Mai, Trainer der LSV-Damen, hofft auf den Verbleib in der Liga am Ende der kommenden Saison. Er weiß aber, dass es nicht leicht wird in der Oberliga.
Marcel Mai, Trainer der LSV-Damen, hofft auf den Verbleib in der Liga am Ende der kommenden Saison. Er weiß aber, dass es nicht leicht wird in der Oberliga. © Weitzel
Handball

Lüner SV: Erst den Spaß verloren, jetzt in Vorbereitung auf die erste richtige Oberliga-Saison

Im vergangenen Jahr schafften die Handballerinnen des Lüner SV den Aufstieg in die Oberliga. Nun gilt es, in der kommenden Saison in der Spielklasse zu bleiben - keine leichte Aufgabe.

Es wird die erste richtige Oberliga-Saison für die Handball-Damen des Lüner SV. Aufgestiegen ist das Team von Trainer Marcel Mai zwar schon vor einem Jahr, aber durch die Corona-Pandemie und die vorzeitig beendete Saison gab es keine Chance, in der Spielklasse Fuß zu fassen, geschweige denn die eigenen Fähigkeiten zu präsentieren. Für Mai war der Wechsel in eine höhere Liga ein Geschenk, da die Entscheidung auch anders hätte enden können. Nun will der 37-Jährige seine Mannschaft bestmöglich vorbereiten.

Testspiele für den Fokus auf das Spielerische

Viele interessante Gegner für die LSV-Damen

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.