Für den SV Preußen Lünen gab es gegen Westfalia Wethmar II nichts zu holen.
Für den SV Preußen Lünen gab es gegen Westfalia Wethmar II nichts zu holen. © Goldstein
Fußball

Preußen Lünen veranstaltet gegen Wethmar II ein „Try-Out“ und kassiert ein Dutzend Gegentore

Mehr als deutlich besiegte Westfalia Wethmar II den SV Preußen Lünen im Testspiel. Am Ende hieß es 12:1. SVP-Coach Carsten Walschus hat jedoch eine einfache Erklärung für die hohe Niederlage.

Wenn eine Fußballmannschaft in einem Spiel zwölf Gegentreffer kassiert, gehen im Normalfall sofort die Alarmglocken an. Nicht aber beim B-Ligisten SV Preußen Lünen. Die Niederlage am Dienstag gegen den klassenhöheren TuS Westfalia Wethmar II war aufgrund der umfangreichen Rotationen mehr oder weniger eingeplant, wenn auch nicht in dieser Höhe.

Westfalia Wethmar trifft zwölfmal und lässt dennoch einige Chancen liegen

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.