Matthias Göke trug seit Mitte 2017 das Trikot des Lüner SV. © Timo Janisch
Fußball

Schwerer Abschied für Matthias Göke: „Der Lüner SV hat nicht mehr mit mir geplant“

Nach viereinhalb Jahren endet die Zeit von Matthias Göke beim Lüner SV. Der 28-Jährige wechselt zum Holzwickeder SC. Ganz freiwillig erfolgt der Abschied beim Westfalenligisten allerdings nicht.

Die Nachricht, dass mit Matthias Göke eine der langjährigen Identifikationsfiguren den Lüner SV im Winter verlässt, kam kurz nach dem Jahreswechsel äußerst überraschend. Für den 28-Jährigen geht es nach viereinhalb Jahren im Schwansbell weiter zum Holzwickeder SC – dem Ex-Klub des heutigen LSV-Trainers Axel Schmeing. Die sportliche Leitung des LSV spielte bei der Entscheidung Gökes eine tragende Rolle.

Göke absolviert nur eine Partie über die volle Distanz

Abschied aus Lünen keine leichte Aufgabe

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.