Die SG Gahmen feierte am Sonntag einen fulminanten Sieg. © Günther Goldstein
Fußball-Kreisliga A

SG Gahmen gewinnt mit 10:0 – Viererpacker findet: „Hätten noch höher gewinnen müssen“

Mit 10:0 hat die SG Gahmen K.F. Sharri am Sonntag abgeschossen. Wie sehr der SGG Heimspiele auf Kunstrasen entgegenkommen, verrät der Vierfach-Torschütze vom Wochenende.

10:0 – das war deutlich. Nach vielen Veränderungen und zwischenzeitlicher Unruhe war es das erste Ausrufezeichen der SG Gahmen in der neuen Saison in der Fußball-Kreisliga A2 Dortmund.

Es war das erste „Heimspiel“ der Gahmener auf Kunstrasen. Noch spielt die SGG zwar auf der Anlage des VfL Kemminghausen am Gretelweg. In absehbarer Zeit soll dann aber die Rückkehr an die Kaubrügge erfolgen – dann auf Kunstrasen.

Halil Elitok erzielte vier Tore gegen K.F. Sharri

„Wir spielen endlich auf Kunstrasen. Das ist für uns als Mannschaft ein Riesenvorteil, weil wir für mich die spielstärkste Mannschaft in der Liga sind. Wir freuen uns riesig, dass wir in Gahmen einen Kunstrasenplatz bekommen“, sagt Halil Elitok.

In dieser spielstarken Mannschaft gehört Elitok zu den spielstärksten Akteuren. Der Offensivspieler erzielte gegen Sharri gleich vier Tore und setzte sich damit an die Spitze der Lüner Torjägerliste.

Halil Elitok hat am Sonntag aufgedreht.
Halil Elitok hat am Sonntag aufgedreht. © Patrick Schröer © Patrick Schröer

„Ich hatte schon im Gefühl, dass ich Tore mache. Aber ich hätte noch zwei bis drei machen müssen“, so Elitok. Die entsprechenden Chancen ließ er aber ungenutzt. Trotzdem steht er nach drei Spieltagen schon bei sechs Treffern.

Halil Elitok: SG Gahmen hätte höher gewinnen müssen

Doch Elitok fand nicht nur selbstkritische Worte. Auch seiner Mannschaft hätte er noch etwas mehr Kaltschnäuzigkeit gewünscht. „Die Gegner haben wir stärker eingeschätzt, aber die waren nicht so gut. Wir hätten eigentlich noch höher gewinnen müssen“, sagt der dribbelstarke Offensivspieler.

Nach einer verhältnismäßig unauffälligen Vorbereitung und dem Remis zum Saisonauftakt gegen den VfR Sölde II scheint die SGG ins Rollen gekommen zu sein.

„Wir spielen momentan als Mannschaft sehr gut und kämpfen für jeden“, sagt der 25-Jährige. Ist die SG Gahmen also wieder der große Favorit auf den Bezirksliga-Aufstieg, den das Team aufgrund der Pandemie zuletzt zwei Mal verpasste? „Ich glaube schon, dass jede Mannschaft uns schlagen will, weil wir seit zwei Jahren immer oben sind“, so Elitok.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.