Laufen

Trotz Inzidenz-Rückgang: Nächstes Sport-Event in Lünen muss abgesagt werden

Nach dem Lippedamm-Ultra muss mit dem Lüner Hanselauf eine weitere Veranstaltung vorzeitig abgesagt werden. Dabei ist die Corona-Pandemie allerdings nur einer der Gründe für die Absage.
Der Hanselauf konnte schon im vergangenen Jahr nicht stattfinden.
Der Hanselauf konnte schon im vergangenen Jahr nicht stattfinden. © Günther Goldstein

Bereits im vergangenen Jahr musste der Lüner Hanselauf Corona-bedingt abgesagt werden und auch in diesem Jahr wird das Lauf-Event nicht stattfinden können. Dabei ist die Pandemie nicht der einzige Grund für die Entscheidung.

Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen sei es nicht zu verantworten, eine Laufveranstaltung dieser Größenordnung auszurichten, heißt es in einer Mitteilung von Ausrichter DJK SuS Brambauer um Hans-Peter Kaffka. Ursprünglich war die 30. Auflage des Lüner Hanselauf für den 25. September geplant.

Baumaßnahmen an der Leichtathletik-Anlage geplant

Die notwendigen Genehmigungen durch die zuständigen Behörden seien mit planbarem Vorlauf nicht zu erwarten. Hinzu komme die Unsicherheit, welche Auflagen im weiteren Verlauf der kommenden Wochen und Monate noch gelten werden.

„Sowohl Läufer, Partner und wir als Veranstalter benötigen eine sichere Planungssicherheit, die aktuell nicht gegeben ist. In nur wenigen Wochen ist ein solches Event dann inklusive Hygienekonzept nicht umzusetzen. Wir stehen nun vor einer wirtschaftlichen Entscheidung, die nicht länger aufschiebbar ist“, sagt Kaffka.

Ein weiterer Grund für die Absage des Hanselaufes sei zudem die marode und in die Jahre gekommene Laufbahn und das Umfeld der Leichtathletik-Anlage. In den nächsten Wochen sollen die notwendigen Baumaßnahmen für die Laufbahn und Tribünen in der Glückauf-Arena durchgeführt werden. Das geht laut DJK aus einer Vorankündigung der Stadt Lünen hervor. Da die Umbauarbeiten mehrere Monate in Anspruch nehmen dürften, werde eine Terminänderung in diesem Jahr nicht möglich sein.

Für das Jahr 2022 ist Organisator Hans-Peter Kaffka mit seinem Team aber wieder durchaus zuversichtlich: „Im nächsten Jahr sieht die Welt bestimmt wieder besser aus und dann starten wir wieder durch“, so Kaffka. Geplant sei der nächste Lüner Hanselauf nun für den 24. September 2022.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.