Auf der Brambauer Straße regelt zwischen den Kreuzungen Pierbusch und Meininghauser Straße /Am Brambusch eine Baustellenampel den Verkehr. © Goldstein
Querungshilfe

Engstelle auf der Brambauerstraße: So lange wird dort noch gebaut

Autos stauen sich auf der Brambauerstraße. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Das wird bis Ende Oktober so bleiben. Realisiert wird ein Projekt, das vor zehn Jahren beschlossen wurde.

Viel Verkehr fließt über die Brambauerstraße. Sie ist ein wichtiger Zubringer zur Autobahn und nach Brambauer. Seit dem 26. Juli gibt es einen Engpass zwischen den Kreuzungen Pierbusch und Meininghauser Straße /Am Brambusch: Die Stadt baut im Auftrag der Straßen-NRW-Regionalniederlassung Ruhr eine Querungshilfe und zwei barrierefreie Bushaltestellen.

Endlich, könnte man meinen. Denn an dieser Stelle über die viel befahrene Straße zu kommen, ist gefährlich und nicht einfach. Betroffen sind vor allem Beschäftigte der nahgelegenen Behindertenwerkstätten der Caritas, die zum großen Teil mit dem Bus kommen.

Noch bis Ende Oktober ist auf der Brambauer Straße eine Engstelle.
Noch bis Ende Oktober ist auf der Brambauer Straße eine Engstelle. © Goldstein © Goldstein

Vor zehn Jahren hatte die Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) dazu einen Antrag eingebracht. Zunächst war eine Ampel in der Diskussion. Sie scheiterte an den hohen Kosten. Jetzt bleibt es bei einer Querungshilfe. Dieser Maßnahme hatte der für diese Straße zuständige Landesbetrieb Straßen.NRW zugestimmt, wenn die Stadt die Kosten übernimmt.

In dem Zuge wird auch der Fahrbahnbelag auf einer Länge von 340 Metern saniert.

Die Fertigstellung ist für Ende Oktober geplant, wie die Pressestelle der Stadt Lünen auf Anfrage der Redaktion mitteilt. In einer ersten Ankündigung war von Ende September die Rede. Die Kosten inklusive Fahrbahnsanierung liegen bei 390.000 Euro.

Über die Autorin
Redaktion Lünen
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.