Die Pflege der Gräber können viele Familien nicht mehr selbst stemmen, dann übernehmen die Friedhofsgärtner. Ein Trend, der Auswirkungen hat auf die Bestattungsarten. © Daniel Magalski
Friedhof

Urnen-Garten voller Leben entsteht in Lünen als Platz für die letzte Ruhe

Leben? Nein, Leben ist nicht das erste Wort, das beim Thema Friedhof in den Sinn kommt, und doch: Der Ort, der auf dem Friedhof an der Alstedder Straße in Lünen entsteht, ist voller Leben.

Was Menschen sich als letzte Ruhestätte nach ihrem Tod wünschen, ist so individuell wie davor ihr Leben: Vom „Klassiker“ Erdbestattung im Sarg über Urnen-Gräber bis hin zum Verstreuen der Asche auf See oder einem friedlichen Platz unter einem Baum im Wald.

Friedhof hatten sie früh im Blick

Bänke gegen Einsamkeit

Kastanie pflanzte er als Kind

Über den Autor
Redakteur
Der Kreis Unna ist meine Heimat, im Beruf wie im Privaten. Die Geschichten der Menschen in Lünen und Selm zu erzählen, das ist seit über zwanzig Jahren meine Leidenschaft - und für die Ruhr Nachrichten schaue ich auch gerne über die Grenzen nach Nordkirchen und Olfen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.