Uwe Koslowski fotografierte bei den Dreharbeiten mit den Mittelalter-Darstellern. Mit dabei war auch Egmont Zieseniß vom Filmteam.
Uwe Koslowski fotografierte bei den Dreharbeiten mit den Mittelalter-Darstellern. Mit dabei war auch Egmont Zieseniß vom Filmteam. © Hüppe
Neues Filmprojekt

Lüner Filmer Uwe Koslowski: Mysteriöse Adlige am Haus Wenge in Szene gesetzt

Längst hat sich Uwe Koslowski als Werbe- und Image-Filmer einen Namen gemacht. Nun arbeitet der Alstedder an einem anderen Projekt, bei dem eine mysteriöse Adlige eine Rolle spielt.

Alles begann 2013 mit seinem ersten Film über „Lünen von oben“. Mittlerweile gibt es bereits zahlreiche Fortsetzungen der DVD und auch weitere Filme über Orte der Umgebung. Aber Uwe Koslowski aus Alstedde hat sich inzwischen auch einen Namen als Werbe- und Imagefilmer gemacht. So läuft der Film, den er im Auftrag eines Hotels in Werningerode im Harz drehte, auf großen Außen-Displays. Und auch vier Dokus übers Kettensägen-Schnitzen sind bereits fertig. Die fünfte soll noch in diesem Jahr gedreht werden.

Mittelalterliche Szenen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.