Mit großen Müllsäcken und Greifern ausgestatteten haben sich Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule auf die Suche nach Unrat gemacht, der die Umwelt verschmutzt.
Mit großen Müllsäcken und Greifern ausgestatteten haben sich Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule auf die Suche nach Unrat gemacht, der die Umwelt verschmutzt. © Leonie Freynhofer
Umweltschutz macht Schule

Müll sammeln statt Schule: Projekt soll junge Menschen sensibilisieren

Für die Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule in Lünen-Horstmar stand mal etwas ganz anderes auf dem Stundenplan - nämlich Umweltschutz auf die praktische Art und Weise. Müll sammeln war angesagt.

„Ich habe hier einen Zigarettenstummel.“ „Drei Mal Chipstüten, Flaschen und Glas haben wir schon gefunden.“ Und: „Ich habe schon wieder Müll für die Tüte“, schallt es durch den kleinen Park, der an die Ludwig-Uhland-Realschule in Lünen-Horstmar angrenzt. Unzählige Schüler der sechsten Klassen sind mit Greifern und großen blauen Säcken bewaffnet, um sich auf Müllsuche zu begeben. Und lange brauchen die Kinder nicht, um Unrat zu entdecken. Ein Teil nach dem anderen landet in den Tiefen der Tüten.

Erst die Theorie im Unterricht, dann die Praxis mit Müllaktion

Junge Menschen sensibilisieren und aufklären

Verständnis für das Thema Umweltschutz unter den Schülern

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.