Nach versuchtem Einbruch bei Axtone Hubschrauber über Nordlünen, Polizeihund im Einsatz

Redakteur
Ein Hubschrauber der Polizei
Ein Hubschrauber der Polizei kreiste in der Nacht zum Freitag (25. November) über Lünen-Alstedde. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Lesezeit

Mächtig laut war es am in der Nacht zum Freitag (25. November) über Nordünen. Anwohner berichten, dass ein Hubschrauber etwa 45 Minuten über dem Stadtteil kreiste. Unsere Recherchen ergaben, dass es sich um einen Polizeihubschrauber handelte.

„Wir haben nach Einbrechern gesucht, die versucht haben, auf das still gelegte Gelände der Firma Axtone zu gelangen“, sagte eine Sprecherin der Polizei Dortmund. „Es wurde jedoch nichts entwendet“, ergänzte sie. Die Täter konnten letztlich entkommen und wurden nicht erwischt.

Viele Einsätze der Polizei

Zusätzlich waren die Beamten auch mit Streifenwagen und einem Hund vor Ort in der Bergkampstraße. Ein Hubschrauber kam deshalb zum Einsatz, „weil wir uns durch die Wärmebildkamera erhofft hatten, die Täter zu sichten. Die Entscheidung dazu traf der Einsatzgruppenleiter“, erklärte die Sprecherin.

Auf dem Gelände von Axtone, einem Spezialhersteller von Komponenten für Zug-Dämpfersysteme, herrscht seit Monaten kein Betrieb mehr. Zum 31. Dezember des vergangenen Jahres wurde dort der Betrieb eingestellt. Seitdem steht die Fläche leer.

Zuletzt wurde die Polizei häufiger dorthin gerufen. Es gab dort immer wieder Einbruchsversuche und auch zwei gelungene Kabeldiebstähle.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin