Am Mittwochvormittag versammelten sich Vertreter der Stadt Lünen, der Bauinvestor, Vertreter der AWO und der leitende Architekt zum symbolischen Spatenstich an der neuen Kita an der Preußenstraße.
Am Mittwochvormittag versammelten sich Vertreter der Stadt Lünen, der Bauinvestor, der Bauleiter, Vertreter der AWO und der leitende Architekt zum symbolischen Spatenstich an der neuen Kita an der Preußenstraße. © Laura Schulz-Gahmen
Kita-Bau

Neue Kita: Millionen-Projekt in Lünen soll Jung und Alt zusammenbringen

Die neue Kita in Horstmar soll mehrere Millionen Euro kosten. Dem Investor und Bauherrn aus Ratingen hat schwebt ein ganzheitliches Konzept vor, dass auch ältere Menschen mit einbindet.

Die Nachfrage nach Kitaplätzen nimmt nicht ab. Vor allem durch die Berufstätigkeit beider Elternteile sind auch die Plätze für Kinder unter drei Jahren beliebt. An der Preußenstraße entstehen gerade etwa 75 neue Kitaplätze.

Verzögerungen wegen Lieferschwierigkeiten nicht erwartet

Schnelle Baugenehmigung und Einsatz der Stadt

Senioren und Kindergartenkinder unter einem Dach

Jetzt schon auf Personalsuche

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.