Adolf Spindler ist mit 62 Jahren der Senior im Circus Casselli und liebt das Zirkusleben mit den Menschen und Tieren: „Im Wohnwagen kam ich zur Welt.“
Adolf Spindler ist mit 62 Jahren der Senior im Circus Casselli und liebt das Zirkusleben mit den Menschen und Tieren: "Im Wohnwagen kam ich zur Welt." © Daniel Magalski
Besuch beim Zirkus

Seiltanz macht im Circus Casselli in Lünen mittwochs nur die Wäsche

Zuschauer kennen meist nur die Artisten, die Clowns, die Show im bunten Zirkuszelt. Zirkus hat aber auch eine andere Seite hinter den Kulissen - wie beim Circus Casselli in Brambauer.

Mittwoch ist frei für die Zirkusleute, dann ist in Lünen keine Vorstellung. Den Tanz auf dem Seil macht deshalb am Mittwoch (11. Mai) nur die Wäsche. Handtücher und T-Shirts wehen auf der Leine zwischen den Wohnwagen im Wind. Der Geruch von Nudeln mit Sauce wabert aus einem der fahrbaren Häuser über den Platz. Mittagszeit im Circus Casselli.

Circus ist bei den Cassellis Familiensache

Online-Unterricht schon vor Corona

Kraftstoff ist ein Kostenfaktor

Traumwelt für zwei Wochen

Vorstellungen

Über den Autor
Redakteur
Der Kreis Unna ist meine Heimat, im Beruf wie im Privaten. Die Geschichten der Menschen in Lünen und Selm zu erzählen, das ist seit über zwanzig Jahren meine Leidenschaft - und für die Ruhr Nachrichten schaue ich auch gerne über die Grenzen nach Nordkirchen und Olfen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.