Riesige Spiegelwände entstehen bei der Firma SpiegelMax aus Lünen, aber auch kleine, filigrane Badmöbel wie Spiegelschränke oder Duschabtrennungen.
Riesige Spiegelwände entstehen bei der Firma SpiegelMax aus Lünen, aber auch kleine, filigrane Badmöbel wie Spiegelschränke oder Duschabtrennungen. © Spiegelmax
Wirtschaft in Lünen

SpiegelMax aus Lünen will zur bekannten Marke werden

Die Geschichte von SpiegelMax in Lünen-Brambauer klingt wie die vom Phönix aus der Asche. Denn die Wurzeln der Geschäftsidee basieren tatsächlich auf einem Brand, der Vieles vernichtete.

Es war März 2018, als Ismail Akar wie gewohnt als Letzter die Räume der Großwäscherei Klein-Tex verließ, die seinem Vater gehört. Doch kurze Zeit später war er schon wieder zurück, denn die Firma brannte. Ein Millionenschaden. „Wir mussten alles neu aufbauen“, erklärt Ismail Akar heute.

Alles aus einer Hand und auf Maß

Online-Handel mit Direktvertrieb

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest beim Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.