Reinhold Bauhus, Leiter der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, blickt extrem zuversichtlich in die Zukunft der Schule und des Stadtteils. Die neue Sporthalle ist das Herzstück der Stadtteilaufwertung.
Reinhold Bauhus, Leiter der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, blickt extrem zuversichtlich in die Zukunft der Schule und des Stadtteils. Die neue Sporthalle ist das Herzstück der Stadtteilaufwertung. © Kristina Gerstenmaier
Stadtteil-Entwicklung Lünen-Süd

Steigende Schülerzahlen erwartet: Schulleiter wünscht sich mehr Platz

Der Campus Lünen-Süd nimmt immer weiter Form an. Wenn die Attraktivität der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule dadurch gesteigert wird, fehlt es dort bald an Platz. Rektor Reinhold Bauhus hat Ideen.

Gleich hat Reinhold Bauhus einen Termin. Ein Bewerbungsgespräch mit einer Sportlehrerin, die er, Leiter der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule (KKG), für sein Kollegium gewinnen möchte. Zum Einstieg möchte er ihr zeigen was die Schule in allzu absehbarer Zeit zu bieten hat: Eine moderne Turnhalle, vierfach teilbar, mit Gymnastik-, Ringer- und Kraftraum, einer Tribüne, die 480 Zuschauern Platz bietet und einer Gastronomie. Außerdem soll es Raum für sogenannte Smartbikes geben, mit denen man auf virtuellen Strecken den Radsport trainieren kann. Zuvor hat Bauhus aber noch Zeit, die Presse herumzuführen.

Im Zeitplan

Bildungs-und Freizeitzentrum KKG

Lernflure für differenzierten Unterricht

Problem Schüler unterzubringen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.