Baustelle

Wegsanierung am Cappenberger See in Wethmar: Das ist der Stand der Dinge

Am Cappenberger See saniert die Stadt Lünen den Verbindungsweg zum Freibad. Wir haben nachgefragt, ob dieser trotz starker Regenfälle der letzten Zeit zum geplanten Zeitpunkt fertig wird.
Die Wegsanierung am Cappenberger See geht voran. © Goldstein

Zu Beginn der letzten Januarwoche (25.1.) haben die Bauarbeiten am Cappenberger See begonnen. Saniert wird der Verbindungsweg zwischen dem großen Hauptparkplatz an der Wehrenboldstraße und dem Haupteingang am Freibad. Die Bauarbeiten sollen bis Ende Februar andauern.

Starke Regenfälle in den letzten Wochen

In den letzten Wochen kam es zu starken Regenfällen, die Böden wurden aufgeweicht. Auf die Frage, ob das Wetter Auswirkungen auf den Fortschritt der Baustelle am Cappenberger See habe, sagte Stadt-Pressesprecher Alexander Dziedeck: „Die Arbeiten schreiten zügig voran. Das Wetter hat sich bei den laufenden Aufbrucharbeiten und den nun stattfindenden Befestigungsarbeiten nicht auf den Zeitplan ausgewirkt. Wir sind optimistisch, dass wir den Zeitplan einhalten können.“

Das Wetter hat die Baustelle am Cappenberger See nicht beeinträchtigt.
Das Wetter hat die Baustelle am Cappenberger See nicht beeinträchtigt. © Goldstein © Goldstein

Die Sanierung kostet 168.000 Euro und wurde abgestimmt mit dem TuS Westfalia Wethmar und den Stadtwerken Lünen. „Die Abstimmung ist so erfolgt, damit während der Bauzeit eine Erreichbarkeit der Sportanlage und des Freibades gewährleistet wird“, so Dziedeck. Anlieger seien in einem Informationsbrief über die Maßnahme informiert worden und man habe zusätzlich über die Einrichtung der Umleitung und der Baustelle informiert.

Lesen Sie jetzt