Schaurig-schön soll es für die Besucher am Halloween-Wochenende gleich in zwei Horror-Häusern in Lünen werden. Sowohl die Familie Hahn in Brambauer als auch Familie Noge/Awiszio in Lünen-Süd bitten zum speziellen Gruselspaß.
Schaurig-schön soll es für die Besucher am Halloween-Wochenende gleich in zwei Horror-Häusern in Lünen werden. Sowohl die Familie Hahn in Brambauer als auch Familie Noge/Awiszio in Lünen-Süd bitten zum speziellen Gruselspaß. © Stephanie Tatenhorst
Gruselspaß an Halloween

Zwei Halloween-Häuser lehren bald das Fürchten in Lünen

Es wird nichts für schwache Nerven, das ist schon jetzt klar. Selbst für die Besitzer der Halloween-Häuser. Denn es ist nur noch eine Woche bis Halloween - und es gibt noch viel Arbeit.

Bei Familie Hahn in Brambauer sieht es vor dem Haus schon gespenstisch aus. Spinnenweben führen von der Hauswand ins Blumenbeet. Spinnen sind darin zu sehen und so manche Kürbisdeko ist auch schon angebracht. Doch das Zentrum vom Grusel-Gewusel Brambauer wird der Garten sein – und hier brachte Sturmtief Hendrik II einiges durcheinander.

Gruselspaß an drei Tagen

Gruselspaß in zwei Halloween-Häusern

In Lünen-Süd geht es um Horror-Film-Szenen

Schaurige Figuren und reale Erschrecker

Gruselhaus mit Escape-Room-Charakter in Brambauer

Profi-Zauberer kommen zur Einstimmung

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest beim Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.