Coronavirus

130 neue Coronafälle in Lünen – weniger aktuelle Infektionen

In Lünen sind am Freitag 130 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt dennoch, wenn auch nur ein wenig.
In Lünen sind am Freitag (18. 3.) 130 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Das Gesundheitsamt des Kreises meldet am Freitag 130 neue Corona-Fälle in Lünen. Dabei handelt es sich um alle aktuelle eingegangen PCR-Testergebnisse. Positive Schnelltests werden in der Statistik weiterhin nicht berücksichtigt.

Weil seit der letzten Meldung am Donnerstag aber auch 131 Personen mehr als wieder Genesen gemeldet werden, sinkt die Zahl der aktiven Fälle um einen, auf jetzt 1102. Im Krankenhaus behandelt werden am Freitag kreisweit 106 Patienten, die mit Corona infiziert sind. Das sind sechs weniger als am Donnerstag.

Weitere Todesfälle sind am Freitag in Lünen nicht bekannt geworden. Kreisweit gibt es zwei: ein Mann (85) aus Selm starb am Freitag, eine Bergkamenerin (85) am Donnerstag. Der Impfstatus ist in beiden Fällen laut Gesundheitsamt „unbekannt“.

Inzidenz steigt weiter

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna steigt laut RKI, Stand Freitag, auf 1205,7. (Vortag: 1039,1; Vorwoche: 816,0).

Seit Beginn der Pandemie sind in Lünen bislang 17.265 Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Davon sind 16.002 Personen wieder genesen. 161 Lünerinnen und Lüner sind im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.