14 neue Corona-Fälle in Lünen, weiterer Grenzwert überschritten

Coronavirus

Am Dienstag meldet der Kreis Unna erneut 14 neue Infektionen mit dem Coronavirus in Lünen. Für sich genommen überschreitet die Lippestadt die Marke von 50 Neuinfektionen in einer Woche.

Lünen

, 06.10.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Entwicklung von deutlich mehr neuen Infektionen mit dem Coronavirus in Lünen setzt sich fort. Auch kreisweit steigen die Zahlen deutlich stärker als zuletzt.

Die Entwicklung von deutlich mehr neuen Infektionen mit dem Coronavirus in Lünen setzt sich fort. Auch kreisweit steigen die Zahlen deutlich stärker als zuletzt. © picture alliance/dpa

Der Kreis Unna meldet am Dienstag (6. Oktober) 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Lünen. Im gesamten Kreis gibt sind der Gesundheitsbehörde 31 neue Fälle gemeldet worden.

Zeitgleich gilt in Lünen eine Person mehr als gestern wieder als genesen. Im gesamten Kreis haben sich fünf Menschen von der Infektion erholt. Somit steigt die Zahl der aktuell Infizierten in Lünen auf derzeit 63. Kreisweit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 250 Personen.

Infizierte pro Woche mit hohen Werten

Durch die insgesamt 29 neuen Infektionen, die in den vergangenen beiden Tagen in Lünen gemeldet wurden, steigt die Zahl der Fälle pro 100.000 Einwohner über 7 Tage auf einen Wert von 54,3*.

Ausschlaggebend für neue Einschränkungen ist hier allerdings der Wert auf Kreisebene. Der hatte am Montag bereits die Marke von 35 Fällen pro 100.000 Einwohner überschritten und steigt mit den neu gemeldeten Infektionen von Dienstag auf jetzt 41,04*.

Jetzt lesen

Der Kreis arbeitet an einer Verschärfung der Sicherungsmaßnahmen. Beschlossen ist eine neue Verordnung noch nicht, sagte Uwe Hasche, Gesundheitsdezernent des Kreises Unna, am Dienstag. Allerdings liegen die Maßnahmen-Vorschläge des Kreises Unna bereits der Bezirksregierung und dem Land vor.

Rund 100 Personen sind von den vier Fällen am Lippe-Berufskolleg in Lünen direkt betroffen. Die Tests haben heute begonnen, meldet der Kreis.

*Für die Berechnung der Werte des 7-Tage-Index nutzen wir die Zahlen, die das Gesundheitsamt des Kreises täglich veröffentlicht. Aufgrund von Übermittlungsverzügen sind die Werte aktueller, als die vom RKI veröffentlichten Zahlen. Die Hintergründe des Verzugs erklärt das RKI im Disclaimer des Dashboards.

Lesen Sie jetzt