Corona-Update

161 Neuinfektionen in Lünen

1049 neue, mittels PCR-Test bestätigte Corona-Fälle meldet der Kreis Unna an diesem Donnerstag. 161 davon befinden sich innerhalb der Lüner Stadtgrenzen. Doch 31 Menschen sind auch genesen.
Positive Schnelltest-Ergenisse sollten mittels PCR-Test überprüft werden. © picture alliance/dpa

17135 mal haben sich Lünerinnen und Lüner sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus angesteckt. Das gab der Kreis Unna an diesem Donnerstagnachmittag bekannt. Damit sind es 161 Menschen mehr als noch am Vortag.

Obwohl 31 Männer und Frauen als wieder genesen gelten, steigt die Zahl der aktuell aktiven Fälle um 130 auf 1103. Mehr akut Infizierte gibt es derzeit nur in Unna mit 1319 Fällen. Bergkamen folgt knapp dahinter mit 1024 Infizierten.

Die geringsten Infiziertenzahlen werden aus Holzwickede gemeldet. Doch auch dort sind aktuell 306 aktive Fälle bekannt.

Keine weiteren Todesopfer

Todesopfer musste der Kreis Unna an diesem Donnerstag glücklicherweise nicht vermelden. Allerdings liegt auch die Zahl der Patienten, die stationär im Krankenhaus behandelt werden, unverändert bei 115.

Die 7-Tages-Inzidenz, der Wert der Erkrankten berechnet pro 100.000 Einwohner, wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 1.039,1 (Stand: 17. März 2022).

Wer einen Selbsttest gemacht hat und ein positives Ergebnis erhält, ist gesetzlich verpflichtet, sich zumindest mit einem Schnelltest in einer Teststelle oder beim Arzt nachtesten zu lassen. Bis das Ergebnis vorliegt, ist eine Quarantäne verpflichtend. Die endet bei negativem Testergebnis. Es wird empfohlen, den positiven Schnelltest mit einem PCR-Test bestätigen zu lassen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.