17 Flüchtlinge sind in Lünen angekommen

200 werden erwartet

17 Flüchtlinge sind schon in Lünen angekommen - darunter eine Familie mit sechs Kindern. Sie sind die ersten von 200 Geflüchteten, die nach Lünen kommen sollen.Die 17 Flüchtlinge stammen aus Afghanistan, dem ostafrikanischen Somalia und Guinea, das im Westen Afrikas liegt. Wir erklären das weitere Prozedere.

LÜNEN

, 10.01.2017, 05:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
17 Flüchtlinge sind in Lünen angekommen

Warum kommen die Flüchtlinge nach Lünen?

  • Mit der Bezirksregierung Arnsberg hatte die Stadt Lünen vereinbart, dass ab der zweiten Januarwoche 200 Flüchtlinge zugewiesen werden.
  • Jede Kommune muss einen festgelegten Anteil der Menschen aufnehmen, die als Flüchtlinge nach Nordrhein-Westfalen kommen.
  • Für Lünen liegt die Quote bei 0,4536 Prozent. Das wären insgesamt bis zu 300 Flüchtlinge, die Lünen zugewiesen werden könnten.

 

Wie ist der Rhythmus der Ankunft?

  • Wöchentlich werden – wie im Dezember angekündigt – etwa 20 Personen der Stadt zugewiesen.
  • Zuletzt waren am 6. Oktober Flüchtlinge in Lünen angekommen.

Wo wurden die Flüchtlinge untergebracht?

  • Sie wurden in den Flüchtlingsunterkünften in der Heinestraße in Lünen-Süd und in der Borker Straße untergebracht, so Frank Knoll, Leitung Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.
  • Räumliche Kapazitäten seien ausreichen vorhanden, so die Stadt.
Lesen Sie jetzt