Erfolgreich auf dem Weg in ein leichteres Leben: Jan-Philipp Zirkel (26) ist nicht wiederzuerkennen. Er hat 100 Kilo abgenommen.
Erfolgreich auf dem Weg in ein leichteres Leben: Jan-Philipp Zirkel (26) ist nicht wiederzuerkennen. Er hat 100 Kilo abgenommen. © Grafik Klose
Adipositas-Zentrum Werne

212 Kilo-Mann speckt ab: Nach OP „fühlt sich das Leben leichter an“

Drei Fertigpizzen auf einmal und sonst nichts am Tag. Jan-Philipp Zirkel wog 212 Kilo. Er wollte mehr vom Leben und weniger Pfunde. Heute ist er 100 Kilo leichter, mithilfe einer OP in Werne.

Im Flugzeuge wurde es unangenehm. Jan-Philipp Zirkel aus Werne musste nach einem Verlängerungsgurt fragen. Mit 212 Kilo Gewicht war es eng im Sitz. Seine Pfunde machten ihm das Leben schwer. Obwohl er ein aktiver Typ ist, war er bei einer Radtour nach 15 Minuten am Ende. Alles strengte doppelt an. Schon als Kind war Jan-Philipp Zirkel dick. Später habe er richtig die Kontrolle über sein Essverhalten verloren. Nachtschichten als Altenpfleger taten ihr Übriges. „Ich hatte einen schlechten Rhythmus“, sagt der heute 26-Jährige. Inzwischen isst er regelmäßig drei Mahlzeiten. Das sind Kinderportionen. Höchstens ein halbes Brötchen samt einem Stück Gurke und Tomate. Mehr geht nicht, seit sein Magen durch eine OP einen Bypass bekommen hat.

Mehr Betroffene in Kliniken

Operation kann nur Ergänzung sein

Wochenlang keine feste Nahrung

Ein Leben lang in der Nachsorge

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.